Unsere Mannschaft verabschiedete sich mit einem wohlverdienten 4:1 gegen den „Tabellennachbarn“ aus Lochau in die Winterpause. In den ersten zehn Spielminuten war es ein Spiel auf Augenhöhe, danach spielte unser Team groß auf und zeigte wer der „Herr im Hause“ ist.

In der 24. Minute erzielte Lukas Schatzmann aus einem unmöglichem Winkel das 1:0. Viele der zahlreichen Zuschauer fragten sich, wie dieser Ball den Weg ins Tor finden konnte. Keine vier Minuten später wurde der Feldkircher Kapitän Jonas Stieger auf der linken Seite wunderbar freigespielt und der Schlussmann der Lochauer wusste sich nur noch mit einem Foul zu helfen. Der Pfiff des Schiedsrichters erfolgte sofort und Kevin Göttfried erzielte mit dem fälligen Strafstoß das 2:0. In der 33. Minute kamen die Gäste zum Anschlusstreffer und so ging es mit 2:1 für Sparkasse FC BW Feldkirch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit spielte nur noch eine Mannschaft im Waldstadion – und zwar das Heimteam. Der Druck der Feldkircher nahm immer mehr zu und so mussten zwangsläufig auch Tore fallen. Der eingewechselte Alem Majetic war es, der mit einem Doppelschlag in der 67. und 73. Minute den Endstand herstellte.

Hätte unsere Mannschaft allerdings alle Chancen optimal ausgenützt, hätte das Spiel mit einer wesentlich höheren Tordifferenz ausfallen können, wenn nicht sogar müssen. Die Fans von Sparkasse FC BW Feldkirch waren mit dieser sehenswerten Leistung jedenfalls mehr als zufrieden.

Spielbericht von Bernhard Neuberger

BBK_2316-K1

Tobias „Rabona“ Ritter und Matthias Krainz räumten alles ab, was nicht niet- und nagelfest war. Foto: © Lang