Es war von¬†Beginn an eine flotte Partie. Wir hatten die erste Halbzeit mehr vom Spiel.¬†Leider blieben,¬†wie in den letzten Spielen, wieder Gro√üchancen ungenutzt , man¬†h√§tte¬†doch zur Halbzeit schon mindestens 3:0 f√ľhren k√∂nnen. In der¬†15. Minute schoss¬†Jana Sachs alleine vor der Torfrau daneben. In Minute¬†20 stand Sabrina Lerchbaumer auch alleine, traf aber leider nur den¬†Pfosten.¬†Dann erzielte in der 30. Minute Jana Sachs endlich das erl√∂sende 1:0.¬†So ging es in die Halbzeit.

Danach ging es gleich flott weiter. In der 47. Minute erzielte¬†Jana Sachs mit einem Schuss ins kurze Eck das 2:0. Leider war man sich dann¬†leider wohl zu sicher uns schaltete einen Gang zur√ľck.¬†Da lie√ü sich der Gegner nicht lange bitten. In der 49. Minute gelang ihnen¬†der Anschlusstreffer zum 2:1 und¬†in der 57. Minute¬†gar das 2:2. Nun hatte der Gegner die Oberhand und machte Druck.¬†Unsere Damen waren geschockt und taten sich schwer, standen zu weit vom Gegner weg und¬†bewegten sich zu wenig. In der 70. Minute hatte Jana Sachs wieder eine gute Torchance. Doch leider schoss sie nach einem¬†herrlichen Konter mit einem tollen Querpass in die Mitte¬†den Ball¬†am Tor vorbei. Danach versuchte es Jennifer Voit alleine¬†von rechts, wieder nichts.

Die Schlussphase gehörte dann ganz den Gästen, ein Mal Querlatte und zwei bis drei gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch von unserer starken Torfrau Franziska Fend zunichte gemacht wurden. So blieb es beim 2:2 Endstand.

Nächstes Spiel
auswärts gegen den ESV Bludenz
Sonntag, 5. Juni um 14 Uhr