F├╝r die 1b-Kicker von Sparkasse FC BW Feldkirch endet das Hallenspektakel in Wolfurt ungl├╝cklich eine Runde vor dem gro├čen Ziel. Die Mannschaft von Trainer Thomas Gabriel schloss das Vorrundenfinalturnier des Hallenmasters Wolfurt auf dem 3. Rang hinter den beiden Aufsteigern FC Eintracht Bremenmahd und FC RW Langen ab.

Am Stefanitag (26.12.2016) nahm sich die zweite Garnitur der Blau-Wei├čen einiges vor. Ein Schritt fehlte den Montfortst├Ądtern noch, um sich gegen die ÔÇ×Gro├čenÔÇť des Landes zu behaupten. Personell war alles an Bord, lediglich Stammtorwart Kai M├╝ller musste krankheitsbedingt das Bett h├╝ten. Ihn vertrat Gastspieler Raphael Zwischenbrugger, der normalerweise im Tor des FC RW Rankweil steht.

Gleich zu Beginn trafen die Gabriel-Sch├╝tzlinge auf den Ligakonkurrenten FC Eintracht Bremenmahd. Dabei starteten die ÔÇ×FohlenÔÇť nicht gut ins Anfangsspiel. Denkbar knapp ging die Partie zugunsten der Dornbirner aus (Tor BW1b: Alexander Kraher). Das n├Ąchste Kr├Ąftemesser fand ein weiteres Mal gegen einen Altbekannten aus der Meisterschaft statt. Das Spiel gegen Nenzing 1b war hart umk├Ąmpft und beide Teams schenkten sich auf dem Hallenparkett nichts, so dass bei einem Spielstand von 1:1 (Tor: Kaan Erciyas) die Verl├Ąngerung die Entscheidung bringen musste. Als der Zuschlag ohne Torerfolg zu Ende ging, musste das Penaltyschie├čen herangezogen werden. Dort behielt Gasttorwart Raphael Zwischenbrugger einen k├╝hlen Kopf und parierte einige Male gl├Ąnzend. Auf der anderen Seite war es Alexander Kraher, der den entscheidenden Penalty f├╝r sein Team schn├Ârkellos verwandelte. Relativ deutlich und auch in der H├Âhe verdient ging das dritte Gruppenspiel an den Favoriten der Gruppe, FC RW Langen. Die W├Ąlder lie├čen beim 2:6 wenig Zweifel aufkommen. Als Doppeltorsch├╝tze gl├Ąnzte Feldkirch-Spieler Kaan Erciyas. Das vorletzte Gruppenspiel hatte auch viel Spannung zu bieten. Das Team aus Hohenweiler tat sich gegen die gut eingestellte Mannschaft von Trainer Thomas Gabriel sehr schwer. Letztendlich sollte ein weiteres Penaltyschie├čen Klarheit bringen, in dem die Blau-Wei├čen die Nase vorne hatten und wichtige Punkte sammelten. Gespannt verfolgten die Montfortst├Ądter das Duell Langen gegen Bremenmahd. Die W├Ąlder waren eingangs schon fix f├╝rs Masters qualifiziert. Sollten die Dornbirner gegen die favorisierten Langener eine Niederlage einstecken, h├Ątte man somit die besten Tr├╝mpfe in der Hand, das zweite Ticket f├╝rs Masters zu l├Âsen. Als jedoch die Dornbirner ihren Joker einsetzten und Langen ├╝beraus ├╝berraschend besiegten, war f├╝r jeden Feldkircher klar, dass auch ein voller Erfolg im letzten Gruppenspiel nicht reichen w├╝rde, um in die n├Ąchste Runde aufzusteigen. Diese besagte Partie ging dann zwar ans blau-wei├če 1b, die trotz des Jokers den undankbaren dritten Platz einnahmen. (Tabelle: Bremenmahd 13 Pkt., Langen 13 Pkt., Sparkasse FC BW Feldkirch 1b 10 Pkt., Sulzberg 1b 7 Pkt., Nenzing 1b 4 Pkt., Hohenweiler 3 Pkt.)

Trotz des bitteren Ausscheidens gratulieren wir der Mannschaft um Trainer Thomas Gabriel recht herzlich zum tollen Auftritt beim diesj├Ąhrigen Hallenmasters!

F├╝r BW 1b am Ball: Zwischenbrugger Raphael (Gastspieler); Krainz Sandro, Karabulut Yusuf, Esref Demir, Kraher Alexander, Erciyas Kaan, Risovic Dzemal, Macanovic Vanes, Gopp David, Tarhan Ahmet

Trotz eines berherzten Aufritts ist f├╝r die blau-wei├čen 1b-Kicker das Hallenmasters zu Ende. wearefootball.com

Trotz eines berherzten Aufritts ist f├╝r die blau-wei├čen 1b-Kicker das Hallenmasters zu Ende. Foto: wearefootball.com