Nach einem halben Jahr im Diensten des Sparkasse FC BW Feldkirch verl├Ąsst Gabriel Beck die Montfortst├Ądter und wechselt aufgrund seines Studiums mit sofortiger Wirkung zum SV W├╝rmla nach Nieder├Âsterreich.

ÔÇ×Aus sportlicher Sicht ist dies sicherlich ein herber VerlustÔÇť, erkl├Ąrt BW-Obmann Bernhard Neuberger den Abgang des technisch begabten Mittelfeldspielers. Wegen des Studiums zieht es ÔÇÜGagaÔÇś ein weiteres Mal in den Osten ├ľsterreichs, wo er bereits von 2014 bis 2016 beim SC Mannsdorf unter Vertrag stand.

Der 22-j├Ąhrige wechselte erstmals im Sommer 2012 von der AKA Vorarlberg U18 zu BW. Nach dem Zwischenstopp in Mannsdorf heuerte der vormalige Akademiespieler wiederum im Waldstadion an. Der geb├╝rtige Tisner stand in der Hinrunde 12 Mal f├╝r die Blau-Wei├čen auf dem Rasen und erzielte dabei┬á vier Treffer.

Sparkasse FC BW Feldkirch w├╝nscht ÔÇ×GagaÔÇť f├╝r seinen weiteren Weg alles Gute!

Gabriel Beck wechselt in den Osten ├ľsterreichs nach W├╝rmla. Foto: Lang/BWF