Jonas Stieger im Einsatz beim letzten Vorarlbergliga-Aufeinandertreffen im Waldstadion. Foto: Lang/BWF

Das zweite Ausw√§rtsspiel der noch jungen Saison bringt den Sparkasse FC BW Feldkirch ein weiteres Mal in den Bregenzerwald. Nachdem man schon beim Ligaauftakt in Langenegg gastierte (Anm.: 3:2-Niederlage), machen die Ardemani-Sch√ľtzlinge nun in Andelsbuch Halt und erhoffen sich den ersten vollen Erfolg nach dem Aufstieg in die Vorarlbergliga einfahren zu k√∂nnen. Referee Nusret Mutlu f√ľhrt durch die Begegnung und pfeift diese am Samstag, den 13. August um 17 Uhr an.

Der FC Andelsbuch startete pomp√∂s in die Saison. Am 1. Spieltag konnte die Pelko-Elf den SC SW Bregenz mit einem 5:2 in die Schranken verweisen und sorgte damit f√ľr den ersten Knalleffekt.¬† Das letzte Spiel war daf√ľr nicht von Erfolg gekr√∂nt. Im W√§lder-Derby mussten sich die Andelsbucher mit dem exakten Ergebnis wie die Blau-Wei√üen beim FC Langenegg geschlagen geben und pochen im n√§chsten Spiel auf die volle Punkteausbeute auf dem eigenen Platz. Mit sieben Volltreffern haben die W√§lder-Spieler ihr Visier schon ziemlich scharf gestellt. Aufzupassen gilt es daher auf die beiden Brasilianer Uelder Barbosa Mendes (in zwei Spielen drei Tore) und Ex-Profi Reinaldo Ribeiro (in zwei Spielen ein Tor), die an jeder gef√§hrlichen Spielsituation unmittelbar beteiligt sind. Aber auch Simon Walch wei√ü, wo das Tor steht ‚Äď nicht nur wegen seines Doppelpacks gegen Bregenz. Apropos Simon Walch: Der 23-j√§hrige Mittelfeldspieler weist eine kurze Vergangenheit bei den Montfortst√§dtern auf. In der Saison 2012/13 spielte¬† der geb√ľrtige Dornbirner eine Spielzeit bei den Blau-Wei√üen (26 Eins√§tze, 6 Treffer) in der Vorarlbergliga.

Nach einer Niederlage und einem Punkt will sich der Sparkasse FC BW Feldkirch endlich f√ľr seine Bem√ľhungen belohnen und die wichtigste Spielstatistik ‚Äď der Toranzahl ‚Äď vor dem Gegner liegen. Daf√ľr wurde w√§hrend der Trainingswoche extra gro√üen Wert auf verschiedene √úbungen gelegt, die helfen sollen, dieses Ziel zu erreichen. Auch ein Bestreben ist es, das Spiel mit elf Akteuren zu beenden. Die Blau-Wei√üen mussten in beiden Partien bis dato einen Platzverweis hinnehmen. Das letzte Aufeinandertreffen datiert vom 25.08.2015 im Rahmen der 3. Cuprunde des 40. VFV-Cups. Damals trennte man sich im Waldstadion mit einem 1:0 und stieg in die 4. Runde auf (BWF-Tor: Majetic). In der Abstiegssaison 2014/15 behielt man in Andelsbuch mit einem 3:2 die Oberhand (BWF-Tore: Stieger (2), Decet). Beim Gastspiel im Bregenzerwald z√§hlt man auf die R√ľckkehr einiger Stammspieler, die bei der Heimpremiere gegen Fussach aufgrund von Sperren, Verletzungen oder Urlaub nicht zum Kader z√§hlten.

Saisonbeginn beim 1b-Team.

Nach einer schwierigen Vorbereitungsphase, wo man nur ein Testspiel (Anm: 7:1 beim Tisner 1b) in den Beinen hatte, startet die rundum erneute 1b-Kampfmannschaft bei der zweiten Garnitur des FC Sulz in die 4. Landesklasse. Zuletzt pr√§sentierte man sich trotz der holprigen Vorbereitung in guter Form und hielt lange gegen den Landesligisten SK Brederis im Pokal mit. Letztendlich¬† entschied die gewisse Qualit√§t in manchen Situationen √ľber das Weiterkommen! Die Leistung im Cupspiel l√§sst erahnen, dass man sich in dieser Saison auf tolle Spiele des neuen 1b-Teams unter der F√ľhrung von U18-Meistertrainer Timur Okatan freuen darf. Gespielt wird am Samstag, 12. August 2017 um 14.45 Uhr.

Spieldaten:

Vorarlbergliga 2017/2018 | 3. Spieltag
FC Andelsbuch ‚Äď Sparkasse FC BW Feldkirch
Sonntag, 13.08.2017, 17.00 Uhr | Sportplatz  an der Bezegg
Schiedsrichter-Trio: Mutlu; Macanovic, Holzknecht

4. Landesklasse 2017/2018 | 1. Spieltag
FC Sulz 1b ‚Äď Sparkasse FC BW Feldkirch 1b
Samstag, 12.08.2017, 14.45 Uhr | Sportplatz Sulz
Schiedsrichter-Trio: Tezcan; ?, ?