BW-Kapitän Stefan Plut (li.) und Mircea Erciu streifen nicht mehr das blau-weiße Spielgewand über. Foto: Sonderegger/BWF

Der Sparkasse FC BW Feldkirch verzeichnet mit Routinier Stefan Plut (36) und Mircea Erciu (28) zwei Abgänge in der kürzlich gestarteten Winterpause.

Mit 36 Jahren ist nun endgültig Schluss! Nach 2 ½ Spielzeiten im blau-weißen Trikot beendet Abwehrchef Stefan Plut mit Beginn der Winterpause seine aktive Zeit als Fußballer, die „Pluti“ 1998 bei den Rheindörflern startete. Der gebürtige Altacher, der im kommenden Jahr Vaterfreuden entgegensieht, bestritt in der Hinrunde 12 Einsätze, führte Blau-Weiß als Kapitän aufs Feld und kam insgesamt auf 76 Partien beim Oberländer Traditionsverein (2 Tore).

Weiters wird Mircea Erciu nicht mehr für die Montfortstädter auflaufen. Der 28-jährige Rumäne, einer der wenigen Dauerbrenner im Herbst, wechselte erst im Sommer aus Griechenland vom A.O. Syros in die Montfortstadt und kam auf 15 Pflichtspieleinsätze (4 Tore) für Blau-Weiß. Er verlässt den Verein mit unbekanntem Ziel.

Bernhard Neuberger, Obmann des Sparkasse FC BW Feldkirch: „Schweren Herzens müssen wir uns von beiden Spielern trennen. Während es bei Mircea hauptsächlich wirtschaftliche Gründe für den Weggang sind, ist es bei ‚Pluti‘ ein freudiger, da seine Lebensgefährtin und er in Bälde Nachwuchs erwarten und die Vereinbarung zwischen Spieler und Verein bis zum Ende der Herbstrunde bestand. Ich bedanke mich recht herzlich bei beiden Spielern für ihren Einsatz und wünsche für die weitere private sowie sportliche Zukunft alles Gute.“