Die Montfortstädter kamen im Rheindelta ins Straucheln. Foto: Lang/BWF

Im ersten Ausw√§rtsspiel des Jahres fuhr der Sparkasse FC BW Feldkirch im Aufsteigerduell eine schmerzliche 1:3-Niederlage auf der Sportanlage M√ľss ein. Obwohl die Blau-Wei√üen aus der Montfortstadt den Torreigen durch Pascal Rederer (11.) er√∂ffneten, bekamen es die G√§ste aus der heimlichen Landeshauptstadt in der Folge kn√ľppeldick zu sp√ľren. Erst ein ungl√ľckliches Eigentor erm√∂glichte es den Heimischen, auf 1:1 zu stellen (18.). Kurz darauf musste Emanuel Reiner v√∂llig √ľberzogen mit gelb-rot vom Platz (26.). So gelang es den Unterl√§ndern, in numerischer √úberzahl die F√ľhrung (33.) ¬†und am Ende der regul√§ren Spielzeit gar den Schlusspunkt zu erzielen (90.).

Spielverlauf: BW-Cheftrainer Timur Okatan musste im Gastspiel beim SC Fussach verletzungsbedingt auf Scott Eberscheg, Kevin Rederer und Lukas Schatzmann verzichten. Lucas Alves Gomes stand nach seiner Handverletzung wieder in der Startformation. Im Vergleich zum Langenegg-Spiel mischte der √úbungsleiter seine Startelf auf einigen Positionen gewaltig durch. Alem Majetic¬† und Luca Romagna sa√üen zun√§chst auf der Bank, daf√ľr durfte Pascal Rederer von Beginn weg ran. Winterzugang Manuel Dolischka wurde als einzig nominelle Spitze aufgeboten. Die Blau-Wei√üen erwischten den besseren Start in die Partie, sorgen mit zwei schnellen Chancen gleich einmal f√ľr viel Gefahr vor dem Fussacher Kasten. Den ersten Torschrei durften die mitgereisten BW-Anh√§nger abgeben. Pascal Rederer setzte das Spielger√§t mit einem Traumfreisto√ü in des Gegners Maschen ‚Äď der dritte Saisontreffer des 22-j√§hrigen (11.). In der Folge verabs√§umten es die G√§ste, den Vorsprung auszubauen und vergaben drei Gro√üchancen leichtfertig. Bitter f√ľr Tobias Ritter & Co. resultierte der 1:1-Ausgleichsteffer durch ein Eigentor von Elias Schatzmann, der bei einer Abwehraktion ungl√ľcklich angeschossen wurde (18.). Dem nicht genug, sah Verteidiger Emanuel Reiner wenige Augenblicke sp√§ter wegen eines Vergehens die gelbe Karte, ohne jegliches Fingerspitzengef√ľhl des Schiedsrichters z√ľckte dieser nach einem¬† ‚Äěkleinen‚Äú Wortdisput sofort nochmals dieselbe Farbe und schickte den sonst so fairen Abwehrspieler zum Duschen (26.). In der 33. Minute gelang den Heimischen die F√ľhrung, nachdem die die Okatan-Sch√ľtzlinge in Unterzahl mehr als ebenb√ľrtig mit den Gastgebern agierte. Nach einem Foul an Manuel Dolischka¬† vor dem Sechzehner verfehlte ein Rederer-Freisto√ü nur knapp sein Ziel (44.).

Mit einem Doppelwechsel wollte Trainer Okatan f√ľr mehr Spannung im Spiel sorgen. In den zweiten 45 Spielminuten operierten beide Mannschaften weiterhin auf Augenh√∂he, wobei die Hausherren etwas mehr Ballbesitz besa√üen und auch zu guten Einschussm√∂glichkeiten kamen, wie bspw. jene, als Miljan Nikolic seinen Mann hielt, im 1-gegen-1 als glorreicher Sieger hervorging, nachdem im Mittefeld die Kugel leichtfertig an den Gegner vert√§ndelt wurde. Als die Montfortst√§dter zur Schlussoffensive riefen, war es schlie√ülich Fussachs Torj√§ger Martin Bartolini, der einen Strich durch die Rechnung machte und f√ľr den Zwei-Tore-Vorsprung sowie Schlusspunkt sorgte.

Nullnummer im Schlagerspiel.

Ein unspektakul√§res und torloses Spitzenspiel gab‚Äôs zum Fr√ľhjahrsauftakt der 4. Landesklasse zwischen der 1b-Kampfmannschaft von Sparkasse FC BW Feldkirch gegen den Tabellenzweiten FC Sulz 1b. An der Tabellenkonstellation √§nderte sich nach der Begegnung resp. dem Remis nichts. Die zweite Garnitur verweilt weiter auf dem 3. Tabellenplatz, w√§hrend Altenstadt 1b den 1. Rang absicherte und Sulz 1b die 2. Position einzementierte.

STENOGRAMM: 17. Spieltag, 24.03.2018, 15.00 Uhr

SC Fussach ‚ÄstSparkasse FC BW Feldkirch 3:1 (2:1)

SC Fussach: Gabrielli; Kuster, Cil (61. Bartolini), B√∂sch, Wirnsperger, Schw√§rzler (56. Moosmann), Br√ľckler, Hartmann (75. Korunka), √Ėzy√ľrek, Yildiz, Bekleyen.

Sparkasse FC BW Feldkirch: Nikolic ‚Äď Rederer P., Schatzmann E., Reiner, Ritter ‚Äď Sarc¬†‚Äď Erciu, Stieger, Gomes (45. Romagna), Yildiz (68. Erciyas) ‚Äď Dolischka (45. Majetic).

Tore: 0:1 Rederer P. (11.), 1:1 Schatzmann E. (18., Eigentor), 2:1 Schwärzler (33.), 3:1 Bartolini (90.).
Gelbe Karten: Yildiz resp. Reiner.
Gelb-Rote Karten: – / Reiner.
Zuschauer: 150 auf der Sportanlage M√ľss.
Schiedsrichter: Gangl; Lucic, Gojic.