Tatort: Casino-Stadion! Der Schauplatz, an dem der erste Auswärtserfolg gelingen soll. Foto: Stadtportal Bregenz

Am Sonntag, den 10. Juni ist nicht nur Vatertag, an jenem Tag darf sich der Sparkasse FC BW Feldkirch √∂sterreichweit und √ľber die Grenzen hinaus einem breiten Publikum zeigen. Das letzte Ausw√§rtsspiel der Saison beim SC SW Bregenz steht ganz im Zeichen der TV-√úbertragung von ORF Sport Plus. Der Sender startet um 09.50 Uhr mit der ersten Aufzeichnung, der Anpfiff folgt zehn Minuten sp√§ter um 10.00 Uhr im Casino-Stadion.

F√ľr den SC SW Bregenz geht in zwei Wochen ein ern√ľchterndes Fr√ľhjahr zu Ende. Im Herbst noch als Tabellenzweiter in die Winterpause gegangen, war das Team des Ex-Internationalen Michael Baur in der R√ľckrunde kaum mehr wiederzuerkennen. Im Winter verlie√ü zun√§chst der bullige St√ľrmer Nenad Krstic das Team, danach ein weiterer Stammspieler mit Marcel Riedeberger. Es sollten nicht die einzigen bleiben. Nach der Partie in Fussach am 01. Mai, welches die Bregenzer 0:2 verloren hatten, wanderten die Brasilianer Danilo Gil Machado De Oliveira und Matheus Jose Teodozo De Lima nach internen Reibereien ab. Vor allem der Abgang von Teodozo wiegte schwer, erzielte der St√ľrmer alleine in 23 Spielen 13 Tore f√ľr den Hauptstadtclub. Was dann folgte waren drei Niederlagen in Folge und zwei knappe 1:0-Siege gegen die Hofsteigclubs aus Schwarzach und Wolfurt, was unter dem Strich den Meistertitel und der damit verbundene Aufstieg kostete. Damit stand auch der Abgang des Tirolers Michael Baur mit Saisonende fest, dessen Nachfolger Luggi Reiner wird, welcher zuvor in Egg sowie beim Dornbirner SV t√§tig war.

Zuhause hui, in der Fremde pfui! So einfach l√§sst sich die Bilanz des Sparkasse FC BW Feldkirch nach 28 Runden zusammenfassen. W√§hrend man in dieser Spielzeit f√ľnf Heimsiege feiern durfte, war man auf fremden Pl√§tzen gern gesehener Gast. Die letzte Gelegenheit diese leidige Scharte auszumerzen bietet sich also an diesem Sonntag im TV-Livespiel. In den Reihen der Feldkircher sind bis auf Scott Eberscheg, Emanuel Reiner, Jonas Stieger, Pascal Rederer und David Klammer wohl alle mit an Bord und wollen mit der vollen Punktezahl in die Montfortstadt zur√ľckkehren.

Der Sparkasse FC BW Feldkirch w√ľrde sich freuen, wenn m√∂glichst viele BW-Fans nach Bregenz pilgern w√ľrden, um unseren Jungs vor Ort so richtig einzuheizen!

Spitzenspiel & Stadtderby.

Alexander Kraher & Co. wollen den Lokalrivalen  ins Straucheln bringen. Foto: Sonderegger/BWF

Zu einem hochklassigen Feldkircher Stadtderby kommt es im Rahmen der vorletzten Runde der 4. Landesklasse. Es ist nicht nur Derbyzeit, sondern es treffen in dieser hitzigen Begegnung auch die zwei besten Mannschaften im direkten Showdown aufeinander. Die Altenst√§dtner k√∂nnten mit einem Sieg nicht nur den Aufstieg realisieren, sondern auch den Meistertitel unter Dach und Fach bringen. Dies m√∂chten die Blau-Wei√üen nat√ľrlich mit allen Mitteln verhindern. Au√üerdem haben die Montfortst√§dter noch eine hohe Rechnung zu begleichen, gingen die drei bisherigen Duelle allesamt ans TSV 1b. Los geht‚Äôs um 14.45 Uhr!

Spieldaten:

Vorarlbergliga 2017/2018 | 29. Spieltag
SC SW Bregenz ‚Äď Sparkasse FC BW Feldkirch
Sonntag, 10.06.2018, 10.00 Uhr | Casino-Stadion Bregenz
Schiedsrichter-Trio: Böckle; Crnkic, Krizic

4. Landesklasse 2017/2018 | 25. Spieltag
TSV Altenstadt 1b ‚Äď Sparkasse FC BW Feldkirch 1b
Samstag, 09.06.2018, 14.45 Uhr | Sportplatz Amberg
Schiedsrichter-Trio: Schneider; Kurul, ?