F√ľr David Sarc (hier im Trikot der Montfortst√§dter) ist es das Wiedersehen mit alten Freunden. Foto: Sonderegger/BWF

F√ľr beide Kampfmannschaften des Sparkasse FC BW Feldkirch geht es in der Fremde gegen den SC Admira Dornbirn 1946. W√§hrend die blau-wei√üen 1b-Teams das Vorspiel auf dem Sportplatz Forach bestreiten, kommen rund 135 Minuten sp√§ter die jeweiligen Einsergarnituren zum Zug. Die beiden Pflichtspiele gehen am Samstag (22.09.18) um 13.45 resp. 16.00 Uhr √ľber die B√ľhne.

Auch der n√§chste Gegner der Montfortst√§dter hat sich in den hinteren Regionen der Tabelle eingenistet. Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden sowie f√ľnf Niederlagen findet sich das Team von Langzeitcoach Herwig Klocker auf Rang 14 wieder. Der letzte volle Erfolg in der Liga ist auch schon ein Zeitlein her. Im Zuge der 3. Vorarlbergligarunde konnte im Reichshofstadion gegen die Austria Amateure ein 2:0-Erfolg eingefahren werden. Seither sind viele Wochen vergangen und die Admira ergatterte bis zum aktuellen Zeitpunkt zwei Z√§hler. Auf dem Transfermarkt wurde man zweimal t√§tig. Zum einen schlug der torgef√§hrliche Thomas Griesebner (vom FC Lauterach) nochmals seine Zelte bei den Blau-Wei√üen auf, spielte der 30-J√§hrige von 2004 bis 2006 schon einmal in Dornbirn-Rohrbach. Zum anderen durfte man sich √ľber das Engagement von David Sarc freuen, der allen BW-Fans von Begriff sein sollte. Der ebenfalls 30-j√§hrige defensive Mittelfeldspieler verlie√ü erst im Sommer den Oberl√§nder Traditionsverein in Richtung Heimatstadt Dornbirn. F√ľr den Sparkasse FC BW Feldkirch bis heute ein schwerwiegender Abgang.

Die Blau-Wei√üen hatten ¬†in der vergangenen Woche das Kellerduell gegen Fussach nicht f√ľr sich entscheiden k√∂nnten und mussten nach der Andelsbuch-Niederlage den n√§chsten argen D√§mpfer √ľber sich ergehen lassen. Somit verpassten die Montfortst√§dter innerhalb von sechs Tagen zweimal die Gelegenheit, die Rote Laterne abzugeben. Die Mannschaft von Neo-Coach Sabri Vural k√§mpft nicht nur gegen den letzten Tabellenplatz, sondern auch gegen den Negativlauf auf fremden Pl√§tzen. Seit mittlerweile 483 Tagen (Stand: 20.09.2018) rennen die Feldkircher einem Ausw√§rtserfolg hinterher, der letzte ‚ÄěDreier‚Äú in der Fremde datiert vom 27. Mai 2017 gegen den FC Lustenau 1907. Lukas Schatzmann & Co. werden auch an diesem Wochenende alles investieren, um diese Scharte endg√ľltig auszumerzen.

Trainerdeb√ľt von Gert Z√∂hrer.

Die 1b-Kampfmannschaft geht mit einem neuen √úbungsleiter ins Gastspiel beim Admira 1b. Gert Z√∂hrer feiert sein Trainerdeb√ľt bei den Feldkircher ‚ÄěFohlen‚Äú in der 3. Landesklasse. Der fr√ľhere Torj√§ger schaute bereits beim zuletzt souver√§n errungenen Heimsieg gegen das Lustenauer 1b (Anm.: 6:0) seinem neuem Team auf die F√ľ√üe und wird dort erkannt haben, dass er eine junge, intakte und talentierte Mannschaft in Zukunft trainieren darf. Der Einstand k√∂nnte nicht besser sein, steht der kommende Gegner ohne Niederlage auf der 2. Position. Mit dem Schwung aus der Vorwoche wollen die Feldkircher ‚ÄěFohlen‚Äú dem Heimteam die erste Pleite beibringen.

Spieldaten:

3. Landesklasse 2018/2019 | 8. Spieltag
SC Admira Dornbirn 1946 1b ‚Äď Sparkasse FC BW Feldkirch 1b
Samstag, 22.09.2018, 13.45 Uhr | Sportplatz Forach
Schiedsrichter: Bogoljub Macanovic; Assistenten: Miloslav Popovic, ?

Vorarlbergliga 2018/2019 | 11. Spieltag
SC Admira Dornbirn 1946 ‚Äď Sparkasse FC BW Feldkirch
Samstag, 22.09.2018, 16.00 Uhr | Sportplatz Forach
Schiedsrichterin: Biljana Iskin; Assistenten: Bogoljub Macanovic, Miloslav Popovic