Sparkasse FC Blau-Weiß Feldkirch

Fußball mit Tradition. Seit 1945.

Autor: bwfeldkirch (Seite 1 von 68)

Ritter & Co. bei wiedererstarkten Amateuren.

Gegen die Amateure fuhren die Blau-Weißen einen von zwei Siegen in der laufenden Meisterschaft ein. Foto: Lang/BWF

Am kommenden Samstag (21.04.18) wird die 21. Runde der Vorarlbergliga 2017/18 ausgespielt, dabei trifft der Sparkasse FC BW Feldkirch auswärts auf die Amateure von SC Austria Lustenau. Gegen die Sticker, die sich bis dato in absolut toller Frühjahrsform befinden, möchte man im altehrwürdigen Reichshofstadion eine möglichst gute Figur abgeben und im besten Falle dort etwas mitnehmen. Anpfiff der Partie ist um 17 Uhr!

Die mit Profis bestückte Amateurs-Elf erlebte einen schaurigen Herbst, blieb völlig hinter den Erwartungen und beendete den Hinrunden-Durchgang auf dem wohl für Austria-Verhältnisse enttäuschenden 14. Tabellenplatz. Da Amateurs-Trainer Michael Kopf bei den Profis gegen Ende der Hinrunde für die Trainerlizenz benötigt wurde, wurde ein neuer Trainer zur Winterpause installiert – auch weil Michael Kopf mittlerweile nun bei den Grashoppers Zürich angeheuert hat. Unter dem gebürtigen Bregenzerwälder Björn Gasser haben sich die Amateure gegenüber dem Herbst deutlich gesteigert, dies belegt auch die Rückrundentabelle, bei der die Lustenauer an zweiter Stelle gereiht sind. So oder so sind die Amateurteams immer eine Wundertüte, da man nie weiß, wer von den Profis aufgeboten wird. Man darf gespannt sein!

Gegenwertig die Situation beim Sparkasse FC BW Feldkirch. Auf dem vorletzten Rang schleppt man sich durch die Aufstiegssaison, ein Erfolgserlebnis im Frühjahr konnte bisher auch noch keines erzielt werden. Ein Unentschieden, vier Niederlagen und ein Torverhältnis von 4:15 sprechen Bände. Der Abstand zum rettenden 14. Rang beträgt inzwischen 10 Punkte und nach der traurigen Vorstellung vorherige Woche im Derby werden die Zweifel größer, ob man diesen Rückstand überhaupt noch aufholen kann, zumal die Verletzten- und Abwesenheitsliste in den restlichen Begegnungen keine Besserung verspricht. Die Jungs werden jedoch alles aus sich herausholen, solange es rein rechnerisch noch möglich ist.

Ungeschlagen bleiben.

Die Feldkircher „Fohlen“ schwimmen zurzeit auf einer Erfolgswelle, konnten in vier Partien 10 Punkte ins Trockene bringen und den 2. Tabellenplatz in der 4. Landesklasse absichern. Nachdem man letzte Woche in Bregenz bei Viktoria 1b zu Gast war, empfängt man am Samstag auf dem eigenen Geläuf den zweiten Club aus der Hauptstadt, das SW Bregenz 1b. Diese rangieren im Tabellenmittfeld auf der 8. Position, feierten allerdings nur einen Erfolg bei drei Niederlagen. Mit einer konzentrierten Leistung über 90 Minuten sollte ein weiterer Heimsieg möglich sein, doch Vorsicht ist geboten, tat man sich beim Tabellenletzten Viktoria am letzten Spieltag äußerst schwer. Spielbeginn im Waldstadion ist um 16 Uhr!

Spieldaten:

Vorarlbergliga 2017/2018 | 21. Spieltag
SC Austria Lustenau Amateure – Sparkasse FC BW Feldkirch
Samstag, 21.04.2018, 17.00 Uhr | Reichshofstadion Lustenau
Schiedsrichter-Trio: Karagic; Pralic, Akyildiz

4. Landesklasse 2017/2018 | 18. Spieltag
Sparkasse FC BW Feldkirch 1b – SC SW Bregenz 1b
Samstag, 21.04.2018, 16.00 Uhr | Waldstadion Gisingen
Schiedsrichter-Trio: Dietrich; Schratter, ?

Gelungene Vorbereitung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos und Bericht: Marold/BWF

U8 Mannschaften von Sparkasse BW Feldkirch sind bereit!

An den letzten beiden Wochenenden haben die drei U8 Mannschaften von Sparkasse FC BW Feldkirch noch die finalen Vorbereitungsspiele absolviert. Einmal zuhause gegen die Mannschaften aus Göfis und Frastanz und zudem gab es noch ein Miniturnier gegen die U8 Mannschaften aus Rankweil. Bei beiden Vorbereitungsturnieren stand die Freude am Spiel und die taktische Ausrichtung an der Tagesordnung. Am 28. April geht es dann endlich los mit dem ersten Turnier in Hard mit starken Gegnern wie der SCR Altach, FC Dornbirn 1913, FC Hard und SC Hohenweiler.

BW-Nachwuchs voll im Geschäft.

Die U10 A unterlag den Alterskollegen aus Nenzing 5:7. Foto: FCN

Seit Ende März 2018 ist auch das größte Kapital unseres Vereins, die Nachwuchsabteilung, wieder im geregelten Meisterschaftsbetrieb. Anbei die bisher erzielten Ergebnisse unserer Youngsters:

U18 Oberes Playoff A
SC Admira Dornbirn 1946 – Sparkasse FC BW Feldkirch 3:3 (1:0)
Tore BWF: Lucas Viegas Soares (2), Kaan Erciyas

Sparkasse FC BW Feldkirch – FC Hard 1:2 (0:1)
Tor BWF: Jakob Lorenz

FC Lustenau 1907 – Sparkasse FC BW Feldkirch 1:0 (0:0)

U16 Oberes Playoff A
Sparkasse FC BW Feldkirch – VfB Hohenems 0:4 (0:3)

SG Hofsteig A – Sparkasse FC BW Feldkirch 4:1 (1:0)
Tor BWF: Noman Khan

Sparkasse FC BW Feldkirch – FC Alberschwende 6:0 (3:0)
Tore BWF: Fatih Caliskan (2), Noman Khan, Nikola Knestel, Mehmet Dinckan, Njie Ansumana

U13 Gruppe 2
FC Hard – Sparkasse FC BW Feldkirch A 10:3 (3:1)
Tore BWF: Simon Sonderegger, Kevin Emanuel Kukovec, Niklas Purtscher

Sparkasse FC BW Feldkirch A – SC Röthis A 1:1 (1:1)
Tor BWF: Julius Lins

U13 Gruppe 4
Sparkasse FC BW Feldkirch B – SPG Hochmontafon 6:0 (3:0)
Tore BWF: Danilo Stevic (2), Baran Agtas (2), Clemens Vonbrül, Emilia Purtscher

U12 Gruppe 1
Sparkasse FC BW Feldkirch A – FC Nenzing 3:3 (1:2)
Tore BWF: Marlon Marco Stanzer, Adel Ghohari, Simon Schmitt

U12 Gruppe 6
FC Lustenau 1907 B – Sparkasse FC BW Feldkirch B 4:3 (2:0)
Tore BWF: Eren Düzenli (2), Noah Amann

Sparkasse FC BW Feldkirch B – FC RW Rankweil 3:5 (2:2)
Tore BWF: Tobias Zagler (2), Eren Düzenli

U11 Gruppe 3
SC Tisis – Sparkasse FC BW Feldkirch A 5:4 (2:0)
Tore BWF: Karim Mohamed El Rifai (2), Leon Reingruber, Berat Burcak

U11 Gruppe 6
Sparkasse FC BW Feldkirch B – FC Hard C 6:1 (1:1)
Tore BWF: Valentin Gorbach (3), Khairullah Nouri (2), Ramon Raul Ponte Araujo

SV Frastanz – Sparkasse FC BW Feldkirch B 4:3 (2:2)
Tore BWF: Ramon Raul Ponte Araujo (3)

U10 Gruppe 1
FC Nenzing A – Sparkasse FC BW Feldkirch A 7:5 (3:4)
Tore BWF: Edin Mahmutovic (4),  Tim Constatin Thurnwalder

U10 Gruppe 6
SCR Altach C – Sparkasse FC BW Feldkirch B 7:4 (4:2)

U9 Gruppe 2
FC Viktoria 62 Bregenz B – Sparkasse FC BW Feldkirch B 6:8

U9 Gruppe 3
FC Sulz – Sparkasse FC BW Feldkirch A 2:9 (1:4)
Tore BWF: Philipp Handlechner (3), Luca Alexander Morscher (2), Maximilian Wandler, Ardi Hasanaj, Jonas Kristian Hartmann

Einladung zur Generalversammlung.

Der Vorstand des Sparkasse FC BW Feldkirch lädt zur ordentlichen Generalversammlung am Donnerstag, 26. April 2018 um 19.00 Uhr ein. Diese findet im Gasthaus Löwen ins Nofels statt.

Tagesordnung Generalversammlung 2018 (.pdf)

Wir hoffen, zahlreiche Mitglieder und Freunde unseres Vereins, insbesondere auch die Eltern und Trainer unserer Nachwuchsspieler, zu dieser Generalversammlung begrüßen zu dürfen. Die Teilnahme für die Trainer, Betreuer und Spieler der 1./2. Kampfmannschaft sowie Altherren ist verpflichtend.

Der Vorstand

Harmlose Okatan-Elf unterliegt Nenzing 0:4.

Während des gesamten Spiels ging es meist nur in eine Richtung. Foto: FCN

Der Sparkasse FC BW Feldkirch hat das Oberland-Derby gegen den FC Nenzing 0:4 (0:2) verloren. Dabei enttäuschten die Heimischen auf ganzer Linie, waren den Walgauern in allen Belangen unterlegen. Rochus Schallert (7., 76.), Manuel Honeck (43.) und Hakan Öztürk (70.) schossen den FCN zum überlegenen Kantersieg im Waldstadion.

Spielverlauf: BW-Cheftrainer Timur Okatan musste gegen Nenzing  auf Mircea Erciu (Gelbsperre), Kevin Rederer, Scott Eberscheg (beide verletzt), Elias Schatzmann und Pascal Völkl (beide Krankheit) verzichten. Die Gäste rießen sich von Anpfiff weg das Spiel an sich,  wagten sich direkt nach vorne und kamen in den ersten Minuten durch ihren Toptorjäger Rochus Schallert zu zwei Einschussmöglichkeiten, die der 31-Jährige zunächst nicht im Gehäuse unterbrachte. Nenzing weiter am Drücker. Manuel Honeck machte auf der rechten Seite gewaltig Tempo, überlief seinen Gegenspieler, zog in den Strafraum und wurde dabei regelwidrig zu Fall gebracht. Rochus Schallert verwertete im Anschluss an die Aktion abgebrüht vom Punkt (7.). In weiterer Folge war von den Heimischen weiter nichts zu sehen, die Nenzinger hatten Ball und Gegner stets im Griff, kamen zu weiteren Möglichkeiten, doch scheiterten am finalen Abschluss. In der 34. Spielminute verzeichnete der Sparkasse FC BW Feldkirch eine Halbchance per Kopf, die Kugel landete allerdings weit über dem Nenzinger Kasten. Die Schützlinge von Timur Okatan waren meist mit defensiven Aufgaben beschäftigt, ein ums andere Mal sah man sich rollenden Angriffen entgegengesetzt. Dem langjährigen FC Dornbirn Akteur Manuel Honeck gelang es schließlich vor dem Seitenwechsel den Spielstand zu erhöhen, traf nach einer Rechtsflanke per Kopf zur ernüchternden 0:2-Pausenführung aus Feldkircher Sicht (43.).

Die Gäste aus dem Walgau begannen den zweiten Durchgang weiter offensiv, kontrollierten das Derby nach Belieben. Die Montfortstädter fanden kein probates Rezept, um überhaupt einen Hauch von Gefahr auszustrahlen. Man konnte sich sogar glücklich schätzen, nicht höher in Rückstand zu geraten. So war es nur eine Frage der Zeit, bis dem FC Nenzing der nächste Streich gelang. In der 70. Minute war Hakan Öztürk an der Reihe, der das Leder im Tor von Miljan Nikolic versenkte. Sechs Minuten später nahm Manuel Honeck und Rochus Schallert die Abwehr der Blau-Weißen regelrecht auseinander, Honeck bediente Schallert – 0:4 (76.) – der Hausherr buchstäblich vorgeführt. Mit etwas mehr Präzision im Abschluss hätte das Team von Trainer Thomas Vonbrül das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben können. So blieb es bei der schmeichelhaften 0:4-Heimschlappe im Waldstadion.

Hart erkämpfter Sieg beim Tabellenletzten.

Die zweite Garnitur entführte drei wichtige Punkte aus der Landeshauptstadt. Foto: Helmuth Omatsch

Drei hart verdiente Punkte sicherte sich die zweite Garnitur in Bregenz. Gegen das Tabellenletzte Viktoria 1b-Team tat sich die Truppe von Spielertrainer Tobias Stengele schwerer als angenommen. Driton Trupaj ließ sich beim 2:1-Auswärtserfolg abermals als Doppeltorschütze feiern. Beim Stand von 2:1 hielt 1b-Torhüter Raphael Zwischenbrugger die Führung fest, indem er  einen wichtigen Elfmeter für sein Team parierte.

STENOGRAMM: 20. Spieltag, 14.04.2018, 16.00 Uhr

Sparkasse FC BW Feldkirch – FC Nenzing 0:4 (0:2)

Sparkasse FC BW Feldkirch: Nikolic – Gomes, Reiner, Ritter, Dolischka (72. Tarhan) – Schatzmann L. (83. Yildiz), Sarc, Stieger, Erciyas (62. Rederer P.) – Romagna, Majetic.

FC Nenzing: Grass; Borg, Eller, Türtscher (73. Schloffer), Fessler (62. Jovic), Schallert, Niederberger, Hueller, Ganahl (62. Öztürk), Christea, Honeck.

Tore: 0:1 Schallert (7., Elfmeter), 0:2 Honeck (42.), 0:3 Öztürk (70.), 0:4 Schallert (76.).
Gelbe Karten: Reiner, Romagna, Schatzmann L. resp. Eller.
Zuschauer: 360 im Waldstadion Gisingen.
Schiedsrichter: Brunner; Böckle, Holzknecht.

Duell der angenockten Boxer.

Beim letzten Aufeinandertreffen vor drei Jahren entführten die Walgauer drei Punkte aus Feldkirch. Foto: Lang/BWF

Nach dem Derby ist vor dem Derby! Der Sparkasse FC BW Feldkirch empfängt in der 20. Runde der Vorarlbergliga-Spielzeit 2017/2018 den FC Nenzing zum ersten Heimderby im Pflichtspieljahr 2018. Für die Montfortstädter ein wichtiges Spiel, will man den Abstand zum rettenden Ufer nicht weiter anwachsen lassen und Druck auf die Admira aus Dornbirn ausüben zu können.

Die Gäste aus dem Walgau fahren ohne jegliches Erfolgserlebnis nach Feldkirch und dies aus zweierlei Gründen. Zum einen konnte bis dato in der Rückrunde noch keine Begegnung gewonnen werden, zum anderen hadert man mit großen Verletzungssorgen. Schon länger außer Gefecht ist der frühere Profispieler vom SCR Altach und SC Austria Lustenau, Patrick Scherer, der sich so langsam ins Training hineintastet. Vor drei Wochen erwischte es Maximilian Lässer mit einem Kreuzbandriss. Zu guter Letzt verletzte sich das Nenzinger Juwel Jurica Tapalovic gegen Andelsbuch schwer. Der 17-jährige Eigenbauspieler zog sich einen Kreuz- und Seitenbandriss zu. Der Sparkasse FC BW Feldkirch wünscht den verletzten Akteuren natürlich nur das Beste auf dem Weg zurück. Die Walgauer warten seit vier Spielen auf einen Sieg,  der letzte Erfolg war die 10:0-Machtdemonstration beim Tabellenletzten Schwarzach Anfang November 2017. Obwohl es sportlich derzeit beim Team  des früheren BW-Spielers Thomas „Buffy“ Vonbrül nicht rund läuft, trifft Rochus Schallert nach Belieben. Der Torjäger, der beinahe jede Saison oben auf dem Torschützentreppchen zu finden ist, erzielte bis dato 14 Tore. Nur Elvis Alibabic vom FC Lauterach weist einen Treffer mehr auf.

Unsere Mannschaft steckt allgegenwärtig im Abstiegssumpf, konnte zuletzt in Röthis zwar in Führung gehen, verpasste es allerdings, die Begegnung in die richtige Bahnen zu lenken. Somit ist der Abstand zum rettenden 14. Platz auf sieben Zähler angewachsen. So langsam machen sich auch bei Timur Okatan Sorgenfalten breit, hat der Übungsleiter das gleiche Leid, wie der kommende Gegner aus Nenzing. Dem 43-jährigen fehlen schon seit geraumer Zeit diverse Stammspieler wegen unterschiedlichen Problemen. Zuletzt musste der Feintechniker Jonas Stieger in Röthis passen, David Sarc sowie Lucas Alves Gomes spielten unter Schmerzen. Auch an diesem Wochenende wird sich in dieser Hinsicht nicht viel verändern. Trotzdem wird die Mannschaft alles daran setzen, den ersten Heimerfolg im Waldstadion zu realisieren und dabei nichts unversucht lassen.

Spieltagssponsor BMW Unterberger aus Nenzing drückt den Montfortstädtern die Daumen, dass dem Team von Timur Okatan ein Derbysieg gelingt!

Stengele-Elf in der Hauptstadt im Einsatz.

Für die 1b-ler geht es nach der bisher tollen Rückrunde zum Auswärtsspiel nach Bregenz, wo das 1b-Team des FC Viktoria 62 Bregenz wartet. Die Hauptstädter zieren das Tabellenende und müssen sich damit wohl abfinden, in der kommenden Spielzeit in der 4. Landesklasse um Punkte zu ringen. Für die Feldkircher „Fohlen“, die den 2. Rang inne haben, zählt beim Gastspiel in der Vorarlberger Landeshauptstadt nur drei Punkte, um weiter im Aufstiegsgeschäft zu bleiben. Gespielt wird am Samstag, den 14. April um 16 Uhr auf dem Viktoriaplatz.

Spieldaten:

Vorarlbergliga 2017/2018 | 20. Spieltag
Sparkasse FC BW Feldkirch – FC Nenzing
Samstag, 14.04.2018, 16.00 Uhr | Waldstadion Gisingen
Schiedsrichter-Trio: Brunner; Böckle, Holzknecht

4. Landesklasse 2017/2018 | 17. Spieltag
FC Viktoria 62 Bregenz 1b – Sparkasse FC BW Feldkirch 1b
Samstag, 14.04.2018, 16.00 Uhr | Viktoriaplatz
Schiedsrichter-Trio: Tschann; Yilmaz, Miljkovic

BW-Spiel in Bregenz live auf ORF Sport Plus.

Der ORF schaut am 10. Juni 2018 in Bregenz vorbei und überträgt das BW-Gastspiel im Casino-Stadion live. Foto: GEPA Pictures

Der Sparkasse FC BW Feldkirch trifft im Rahmen des vorletzten Spieltags der Vorarlbergliga-Spielzeit 2017/2018 am 10. Juni 2018 auswärts auf den SC SW Bregenz. Der ORF Sport Plus überträgt das Städteduell live aus dem Casino-Stadion direkt zum Frühstück ins Wohnzimmer.

Wie aus der ORF-Zentrale in Wien zu hören ist, will man in Zukunft auch aus den Bundesländern berichten und Amateur-Fußballspiele live übertragen. Neben der Partie in der Vorarlberger Landeshauptstadt ist ein Spiel von SV Austria Salzburg (Salzburger Liga) und ein Spiel von Ex-Bundesligist GAK (Landesliga, Steiermark) fixiert. Den 3:0-Sieg des GAK gegen St. Anna/Aigen sahen am Sonntag (08.04.2018) in ORF Sport Plus immerhin durchschnittlich 49.000 Zuschauer.

„Die Live-Übertragung in ORF Sport Plus geben der Vorarlbergliga und vor allem unserem Verein eine tolle Plattform. Wir freuen uns ungemein, dass wir diese Möglichkeit erhalten. Ich hoffe, dass wir den Zuschauern ein Spektakel ins Haus liefern können“, sagt Bernhard Neuberger, Obmann des Sparkasse FC BW Feldkirch.

Aufgrund der TV-Übertragung muss die Begegnung im Casino-Stadion dafür auf eine ungewöhnliche Uhrzeit verschoben werden. Das Spiel wird daher am Sonntag, den 10. Juni 2018 um 10.00 Uhr angepfiffen. Übertragungsbeginn ist bereits um 09.50 Uhr.

Ältere Beiträge