Sparkasse FC Blau-Weiß Feldkirch

Fußball mit Tradition. Seit 1945.

Autor: bwfeldkirch (Seite 3 von 104)

SAISONKEHRAUS BEIM TABELLENFÜHRER.

Die Montfortstädter (im Bild Jonas Stieger) wollen zum Abschluss ein gutes Spiel liefern. Foto: Sonderegger/BWF

Nachdem die Montfortstädter ein spielfreies Wochenende hinter sich gebracht haben, steht am letzten Spieltag der Vorarlbergliga-Saison 2018/2019 der Gang zum FC Wolfurt bevor. Gegen den Tabellenführer wollen die Blau-Weißen am Samstag (15.06.19) eine sportlich verkorkste Saison mit einem positiven Schlussresultat zu Ende bringen. Anpfiff auf dem Sportplatz an der Ach ist um 17 Uhr.

Einmal geht’s noch raus auf den Rasen, dann ruft die kurze Sommerpause. Für den FC Wolfurt ist das letzte Spiel der Saison das wichtigste, will man im „Finale dahoam“ den langersehnten Meistertitel in der Vorarlbergliga realisieren und den SC SW Bregenz, welcher zeitgleich im Casino-Stadion auf Höchst trifft, in der Abschlusstabelle hinter sich lassen. Aktuell liegen beide Vereine punktgleich an 1. und 2. Stelle, lediglich das um fünf Tore bessere Torverhältnis trennt beide Teams voneinander. Die Wolfurter haben sich in dieser Spielzeit zu einem ordentlichen Top-Team gemausert, dies ist auch ein großer Verdienst des Deutschen Übungsleiters Joachim Baur, der seit Sommer 2018 das Sagen hat. So führen die Unterländer diverse Statistiken an, sei es die Heimtabelle oder die Torschützenliste, welche Aleksandar Umjenovic mit 32 Toren anführt. Der Stürmer wird jedoch beim Saisonausklang aufgrund einer Gelbsperre nicht mit von der Partie sein. Für den Tabellenführer wäre es der erste Titel seit 1994, als man in der Landesliga den ersten Platz belegte.

Auf dem Papier sind die Rollen zwar klar verteilt, doch dies war auch in der Hinrunde der Fall, als der FC Wolfurt als Tabellenführer im Waldstadion vorstellig wurde und am Ende Unentschieden spielte. In der Nachspielzeit vergab BW-Stürmer Samir Luiz Sganzerla sogar noch den Siegestreffer. Abschenken wollen die Montfortstädter die Partie keinesfalls. „Wir sind uns bewusst, dass es in dieser Begegnung um die Meisterschaft geht. Wir werden den Hausherren bestimmt den Titel nicht einfach so überlassen, sondern nochmals alle Reserven mobilisieren, um doch für eine eventuelle Überraschung zu sorgen“, lässt Lukas Schatzmann wissen und pocht dabei auf eine reine sportliche Entscheidung. Doch dazu braucht es einen Sahnetag, wie damals im Hinspiel, als ein 2:2 herauskam. Die Montfortstädter sind jedenfalls vom Gegner gewarnt und freuen sich vor einer großen Zuschauerkulisse, die am Samstag bestimmt auf dem Sportplatz an der Ach vorzufinden sein wird, den Saisonabschluss zu haben.

Es geht um was im Montafon.

Mit einem überraschend hohen 7:1-Kantersieg meldete sich die zweite Garnitur jüngst zurück. Am vergangenen Wochenende, wo die Kampfmannschaft spielfrei war, hatte die Feldkircher Fohlenelf auf dem 4er Platz den SV Lochau 1b zum letzten Heimspiel empfangen. Dort konnte die Buyar-Truppe vollstens überzeugen. Die abschließende Auswärtsfahrt führt das 1b nun nach Gaschurn zur SPG Hochmontafon. Die Heimischen kämpfen in der allerletzten Runde um den Aufstieg in die 2. Landesklasse. Mit 50 Punkten liegen die Montafoner an der 3. Position, könnten aber mit einer Niederlage und einem gleichzeitigen Erfolg der Wälder-Vereine Krumbach und Andelsbuch 1b noch aus den Aufstiegsrängen fallen. Somit ist die Marschroute in dieser Begegnung klar definiert. Dagegen wird sich unsere zweite Garnitur wehren und nochmals voll anschreiben wollen. Ankick ist am Samstag, 15.06.19, um 15 Uhr.

Spieldaten:

3. Landesklasse 2018/2019 | 26. Spieltag
SPG Hochmontafon – Sparkasse FC BW Feldkirch 1b
Samstag, 15.06.2019, 15.00 Uhr | Sportplatz Mountain Beach
Schiedsrichter: Ivan Borodenko; Assistenten: Norbert Kulmitzer, ?

Vorarlbergliga 2018/2019 | 34. Spieltag
FC Wolfurt – Sparkasse FC BW Feldkirch
Samstag, 15.06.2019, 17.00 Uhr | Sportplatz an der Ach
Schiedsrichter: Robert Schörgenhofer; Assistenten: Kevin Krizic, Nikola Gasevic

U10 BEIM PFINGSTTURNIER IN GÖFIS.

Unsere U10 beim traditionellen Göfner Pfingstturnier. Foto: Hartmann/BWF

Am vergangenen Sonntag (09.06.19) nahmen unsere beiden U10-Mannschaften mit insgesamt 20 Kindern am traditionellen Pfingstturnier in Göfis teil, bei dem es ganz im Sinne des Kinderfußballs keine Wertung gab. Der Spaß stand im Vordergrund und man nutzte die Gelegenheit, um möglichst viele Spieler auf unterschiedlichen Positionen spielen zu lassen. Die Ergebnisse waren sehr erfreulich, denn man ging meistens als Sieger vom Platz.

Vor der Sommerpause stehen nur noch eine Meisterschaftsrunde, das VFV-Abschlussturnier am 23. Juni 2019 sowie das mannschaftsinterne Abschlussfest am 29. Juni 2019 auf dem Programm.

U11 A BEIM PFINGSTTURNIER HOHENEMS IM EINSATZ.

Vergangenes Pfingstwochenende hat die U11-A-Mannschaft beim Pfingstturnier in Hohenems teilgenommen. Bei diesem Turnier haben sich sechs Mannschaften aus ganz Österreich und Deutschland daran beteiligt. Dadurch, dass nur so wenig Teams mitdabei waren und auf zwei Spielfelder gespielt wurden, hatten einige Clubs bis zu vier Spiele in Folge. Durch diese hohe Belastung haben sich am ersten Turniertag zwei Spieler verletzt. Somit hatten wir am Tag darauf keinen Wechselspieler mehr. Trotz all dieser Rückschläge haben sich die Jungs durch Kampfgeist und Siegeswille zu einigen hervorragenden Ergebnissen gekämpft. Zum Schluss standen 7 Punkte auf unserem Konto und somit haben wir den 5. Platz erreicht.

Wir als Trainer sind sehr stolz auf unsere Jungs, die durch einige Hindernisse und Rückschläge nie den Kampfgeist oder den Spaß am Fußball verloren haben. Wir möchten uns bei den Organisatoren des VfB Hohenems für das äußerst gelungene Turnier recht herzlich bedanken.

Trainerteam Alexander Hehle und Jürgen Rojko
Sparkasse FC BW Feldkirch U11 A

Fotos: Hehle/BWF

NIKOLA PUPOVAC INS FÜRSTENTUM.

Nikola Pupovac in einem seiner letzten Spiele für die KM. Foto: Plesa

Nikola Pupovac wird den Sparkasse FC BW Feldkirch in der kommenden Saison in Richtung FC Triesenberg (FL) verlassen und damit Spieler des früheren BW-Goalgetters Thomas Beck, welcher seit 01. Juli 2017 Cheftrainer der Liechtensteiner ist, werden. Pupovac, der ab 2005 im Nachwuchs des Sparkasse FC BW Feldkirch ausgebildet worden ist, hat für die Kampfmannschaft elf und für das 1b-Team 18 Pflichtspiele bestritten. Von 2014 bis 2016 gehörte er der Reservemannschaft des SCR Altach an.

„Wir bedanken uns bei Nikola für seinen Einsatz. Er war immer für die Mannschaft da, hat dabei stets seriös gearbeitet. Die Konkurrenzsituation mit Daniel Erlacher und Miljan Nikolic bietet Nikola nur wenig Perspektive, aber in Triesenberg eröffnet sich nun die Möglichkeit, dort den Konkurrenzkampf anzunehmen. Wir wünschen ihm viel Glück bei seiner neuen Aufgabe“, sagt Sportvorstand Bernhard Neuberger.

TOBIAS RITTER TRÄGT BLAU-WEISS.

Tobias Ritter verteidigt wieder für seine Blau-Weißen. Foto: Lang/BWF

Nächste Vollzugsmeldung des Sparkasse FC BW Feldkirch für die kommende Saison.

Wir freuen uns sehr, die Verpflichtung von Tobias Ritter bekannt geben zu dürfen. Der 23-jährige Abwehrspieler stößt  von den SC Austria Lustenau Amateuren zurück zum Stammverein und ist bereits der dritte Rückkehrer in der anstehenden Transferperiode.

Schön, dass du wieder bei uns bist! Welcome back!

ERSTES U7 3ER-TURNIER IM WALDSTADION.

An Christi Himmelfahrt (30.05.2019) war das Waldstadion Feldkirch bei strahlendem Sonnenschein Schauplatz des ersten U7 3er-Turniers. Dieses war jedoch kein gewöhnliches Nachwuchsturnier, wie man es sonst kennt, sondern die Spiele wurden ohne Schiedsrichter und/oder Spielleiter geführt. Die Kinder entschieden selbst über ein faires Spiel. Trainer und Betreuer begleiteten den Wettbewerb lediglich an der Seitenlinie, durften keine Anweisungen geben und waren ausschließlich für die ordnungsgemäße Abwicklung verantwortlich. Auch die Anzahl der Kinder war anders. So bestanden die Teams aus drei Kindern, wobei zwei Feldspieler und ein Torhüter im Vorhinein definiert werden musste. Die Positionsrollen konnten auch während eines Spieles (bei einer neuen Spielsituation) getauscht werden, sodass der Spielverlauf sehr flexibel gestaltet war.

Es wurden je zwei Halbzeiten zu je 3 Minuten gespielt. Zwischen den einzelnen Partien wurde eine Pause von zwei Minuten eingelegt, bei der Hälfte des gesamten Wettbewerbs zehn Minuten. Weitere signifikante Spielregeln: Beim einem Freistoß oder Einwurf wurde die Begegnung mittels Eindribbeln von der jeweiligen Stelle  fortgesetzt, selbiges galt beim Eckstoß der zuvor verteidigten Mannschaft. Der An- bzw. Abstoß wurde ebenso mittels Eindribbeln von der eigenen Grundlinie durchgeführt, währenddessen der Gegner von seiner eigenen Grundlinie startete.

Bei der ersten Auflage waren der FC Nenzing (drei Teams), SV Frastanz (drei Teams), TSV Altenstadt (drei Teams) und der Hausherr Sparkasse FC BW Feldkirch (vier Teams) dabei.

Die Kinder verbrachten einen tollen Tag im Waldstadion, sowohl die Kinder als auch die Trainer konnten beim Turnier sehr viel mitnehmen.

Fotos: Schratter/BWF

U14 B GEWINNT DUELL UM TABELLENFÜHRUNG.

Im altehrwürdigen Stadion an der Holzstraße fuhren die U14 B-Kicker einen überzeugenden 4:2-Auswärtserfolg ein. Foto: Andrade/BWF

Am sehr heißen 02. Juni fand das Duell des Tabellenzweiten Sparkasse FC BW Feldkirch U14 B gegen den Tabellenersten FC Lustenau 1907 U14 im Stadion an der Holzstraße statt.

Die Feldkircher starteten selbstsicher in die Partie und waren von Anfang an die spielerisch stärkere und dominierende Mannschaft. Trotz der sichtbaren Überlegenheit gelang dem FC Lustenau 1907 in der 23. Minute die 1:0-Führung durch einen makellosen Konter. Die Jungs steckten nicht auf, denn es war nicht der erste Rückstand in dieser Saison, der wieder wettgemacht werden musste.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Blau-Weißen den Druck und drehten innerhalb der 48. und 55. Spielminute mit drei Treffern das Spiel zu ihren eigenen Gunsten. In der 75. Minute erfolgte mit dem 4:1 der endgültige „Todesstoß“. In der letzten Minute gelang den Lustenauern noch durch eine Unachtsamkeit das 2:4, welches jedoch nur mehr Ergebniskosmetik war.

Wenn die U14 B die letzten beiden Spiele gewinnt, können sie aus eigener Kraft Gruppensieger der Gruppe D werden.

Das „Experiment“ mit einer U13-Mannschaft mit Unterstützung von einigen U14-Spielern in einer U14-B-Gruppe zu spielen, kann somit als sehr erfolgreich abgeschlossen werden.

WE ARE BLUE, WE ARE WHITE, WE ARE FELDKIRCH DYNAMITE!

Trainer Erich Andrade & Dr. Edgar Gopp
Sparkasse FC BW Feldkirch U14 B

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »