Fußball mit Tradition. Seit 1945.

Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 157)

WILLKOMMEN IN DER MONTFORTSTADT.

Der Sparkasse FC BW Feldkirch freut sich überaus, dass beinahe der gesamte Kader aus der letzten Saison gehalten werden konnte und begrüßt in selben Zuge zum aktuellen Zeitpunkt fünf Neuzugänge für die anstehende Landesliga-Meisterschaft 2022/23.

Wieder zurück bei seinem Stammverein ist Kaan Erciyas. Der bald 22-jährige fing im Juli 2007 bei den Blau-Weißen zu kicken an, wechselte von 2010 bis 2013 in den Nachwuchs des SC Tisis, ehe der Mittelfeldspieler wieder ins Waldstadion zurückkehrte. Der Rechtsfuß gehörte im Vorarlbergliga-Aufstiegsjahr 2017/18 und 2018/19 dem Kader der 1. KM an. 2019 suchte er eine neue Herausforderung, die er beim damaligen Landesligisten FC Koblach für wenige Monate fand. Von 2019 bis 2021 kickte er wieder beim SC Tisis in der 2. Landesklasse. In der letzten Saison war er beim Landesliga-Absteiger FC Schlins engagiert, kam auf 23 Pflichtspiele (7 Tore) und kehrt nun bereits zum 3. Mal zu seinen Wurzeln zurück.

Mit Göktug Kardasoglu schließt sich ein weiterer Eigenbauspieler dem Verein an. 2011 wurde der 2003 geborene Rechtsfuß bei Blau-Weiß offiziell angemeldet. Von 2016 bis 2017 kickte er für eine Spielzeit im Nachwuchs des TSV Altenstadt, von dort ging es auf die Gastra zum FC RW Rankweil. Bei den Rot-Weißen spielte er im Nachwuchs sowie bei der 1b-Kampfmannschaft in der 3. Landesklasse. Nun versucht er mit guten Leistungen den Sprung in den Landesliga-Kader zu schaffen.

Der dritte Neuzugang heißt Melih Akgün. Der 22-Jährige startete 2009 beim FC RW Rankweil im Nachwuchs, verließ den Verein im April 2015 und heuerte beim Ortsnachbarn SK Brederis an, wo er in der U16 und U18 spielte. In der Saison 2017/18 erreichte er mit den Bresnern den 9. Platz in der Landesliga. Von 2019 bis 2021 stand er beim SK Austria Meiningen unter Vertrag, wo er mehrere Einsätze in der Landesliga verbuchen konnte. In der abgelaufenen Meisterschaft legte der 22-Jährige eine Pause ein, möchte nun bei den Montfortstädtern wieder voll angreifen.

Aus Niederösterreich stößt Shahumran Afzali nach Feldkirch. Der 2003 geborene Angreifer kommt vom SV Schwechat. Begonnen hat er beim SC Kaiserebersdorf 2009, wechselte im Sommer allerdings nach wenigen Jahren zum SV Schwechat (2013), wo er im Nachwuchs seine Torqualitäten mehrmals unter Beweis stellen konnte. In 266 Spielen traf er nicht weniger als 173 Mal ins Schwarze. Nun möchte er in Feldkirch in der Landesliga Fuß fassen und einige Tore für Feldkirchs große Liebe erzielen.

Besonders freut sich der Sparkasse FC BW Feldkirch auf die Dienste von Nedeljko Pantos zählen zu dürfen. Der 23-jährige Offensivspieler hat trotz seines jungen Alters namhafte Stationen im Ländle hinter sich. Mit den SCR Altach Amateuren und dem VfB Hohenems spielte er in der Regionalliga, mit dem SC SW Bregenz in der Eliteliga. Zuletzt war der Bosnier in Reihen des SC Hatlerdorf, mit dem er leider in die 1. Landesklasse abstieg. Nun möchte er seine wertvolle Erfahrung mit unseren Blau-Weißen teilen und mit dem Team eine außerordentlich gute Spielzeit hinlegen!

Weitere Gespräche sind am Laufen!

Herzlichen willkommen in Feldkirch, Jungs!

BW SAGT DANKE & SERVUS.

Nach dem verbundenen Abstieg in die Landesliga gilt es, auch denjenigen offiziell Servus zu sagen, die bereits während  der Saison den Sparkasse FC BW Feldkirch verlassen haben oder deren Wechsel sich erst später abgezeichnet hat.

Luka Milojevic begann im März 2011 beim Sparkasse FC BW Feldkirch mit dem Fußballspielen, durchlief sämtliche Nachwuchsstationen des Vereins und stieß in der Spielzeit 2020/21 zur Kampfmannschaft. Der 18-Jährige bestritt 36 Kampfmannschaftspiele und kam auf zwei Tore. Er wird den Verein aus Studiengründen verlassen und in die Hauptstadt übersiedeln.

Jari Keijnemans startete seine Torhüterkarriere beim Feldkircher Lokalrivalen TSV Altenstadt im Jahre 2009, wechselte vier Jahre später (09/2013) in die Nachwuchsabteilung von Blau-Weiß. Der 20-Jährige zählte bereits seit der Spielzeit 2018/19 zum erweiterten Torhütergespann.  Zwei Saisonen später debütierte er im Cup, stand dort zweimal zwischen den Pfosten. In der abgelaufenen Kampagne kamen letztlich fünf Einsätze hinzu. Der gebürtige Holländer hat beim Vorarlbergliga-Aufsteiger FC Koblach eine neue Aufgabe gefunden.

Der letzte Eigenbauspieler, den die Montfortstädter verabschieden müssen, ist Jakob Lorenz. Der 20-jährige Doppelstaatsbürger (Liechtenstein/Österreich) stieß zur Saison 2016/17 vom Nachwuchs des FC Vaduz in die Montfortstadt. Sein Debüt feierte U21-Nationalspieler Liechtensteins im Juli 2018, als er in Alberschwende in der 83. Spielminute eingewechselt wurde. In 68 Vorarlbergligaspielen kam der 20-Jährige auf 3 Tore. Jakob zieht es wieder ins Fürstentum, schließt sich dort seinem Heimatverein, dem FC Vaduz 2, an.

Weiters gibt der Sparkasse FC BW Feldkirch die Abgänge der Kum-Brüder Adem und Selim bekannt, die bereits in der Winterpause aus disziplinären Gründen nicht mehr aufgeboten wurden. Das Brüderpaar schlug seine Zelte im Waldstadion zur Saison 2019/20 auf. Adem kam vom FC Bizau, Selim vom SK Brederis. Während Adem in seiner BW-Zeit auf 45 Einsätze (26 Tore) zurückblicken kann, kommt Selim auf 44 Spiele (11 Tore). Adem wird weiter in der Vorarlbergliga zu sehen sein und schnürt künftig beim SV Ludesch die Fußballschuhe, Selim hingegen heuert beim Landesliga-Aufsteiger FC Götzis an.

Blau-Weiß wünscht allen für die Zukunft viel Glück und Gesundheit sowie viel Erfolg auf dem weiteren Karriere- und Lebensweg!

WIR SUCHEN DICH!

Klicke aufs Bild, um mehr Details zu erhalten.

Du bist motiviert und hast Lust bei uns junge Kicker auszubilden?

Dann melde dich & komm‘ zu Blau-Weiß! 

Kontakt:

Alexander Hehle: 0660/1663458
Email: hehle10@live.at  

WIR MÖCHTEN DANKE SAGEN!

Liebe BWFans,

mit wenigen Tagen Abstand möchten wir uns bei allen ehrenamtlichen Helfern, den Sponsoren, Gönnern und natürlich unserem Publikum ein RIESEN DANKESCHÖN aussprechen, die in dieser sportlich schweren Zeit zu uns gestanden sind. Wir bedauern zutiefst, dass wir euch den Klassenerhalt nicht als Geschenk überreichen konnten. Trotzdem dürfen wir STOLZ auf dieses Team sein, die mit 5 Punkten ins Frühjahr ging und es geschafft hat, am letzten Spieltag ein Entscheidungsspiel zu erzwingen.

Die Planungen für die anstehende Landesliga-Saison, die Anfang August 2022 starten wird, laufen auf Hochtouren. Auch im Vorstand hat sich – wie aus dem Bericht der erst kürzlich stattgefundenen JHV hervorgeht – positives getan. Ein 10-köpfiges Gremium wird nun alle Mittel in Bewegung setzen, damit unser Verein wieder aufgepeppt wird und wir schöne Stunden im Waldstadion Feldkirch erleben können!

Bis dahin wünschen wir euch allen einen schönen, verkürzten Sommer. Wir würden uns überaus freuen, wenn wir auch in der Landesliga auf eure geschätzte Unterstützung zählen dürfen!

Bleibt sportlich  & gesund!

Eure Blau-Weißen

BITTERER ABEND: BW UNTERLIEGT HÖRBRANZ & STEIGT AB.

Jakob Lorenz war einer der wenigen Aktivposten in Hörbranz. Foto: Sonderegger/BWF

Nach vier Jahren Abstiegskampf hat es die Montfortstädter erwischt. Das Team von Trainer Akram Abdalla unterlag im Herzschlagfinale dem FC Hörbranz mit 1:3. Die Führung von Erhan Erten (19.) konnte Youngster Luka Milojevic im zweiten Spielabschnitt ausgleichen (71.). Eine numerische Überzahl (doppelter Platzverweis für Hörbranz) konnten die Blau-Weißen nicht nutzen –  im Gegenteil: Die Unterländer kamen durch Erhan Erten (80.) und Douglas Felipe Macedo Reis (83.) via Elfmeter zum bitteren Endstand.

Personal: BW-Cheftrainer Akram Abdalla musste am letzten Spieltag auf Elvis Sulejmanagic (verletzt), Marko Coric (Urlaub), Alem Majetic (Privat), Joel Koch (Juniors), Adem und Selim Kum (beide nicht berücksichtigt) verzichten.

Spielverlauf: Heiß war es auf dem Sportplatz Sandriesel, es knisterte, alles war angerichtet für den finalen Showdown der Saison, nur der Funke sollte auf die Gästemannschaft nicht so wirklich überspringen. Fahrig und ohne wirkliche Spielidee überließen die Montfortstädter häufig den Heimischen das Spielgerät. Diese kamen allerdings auch nicht zwingend vor den Kasten von BW-Keeper Jovan Petrovic, sodass sich das Spielgeschehen meistens im Mittelfeld abspielte. Über die Außen hatten die Feldkircher zwar ab und an mal für Druck gesorgt, doch die Flanken fanden nie einen Abnehmer. Dann wurden die Gäste auch eiskalt ausgehebelt. Mit der ersten nennenswerten Möglichkeit markierte der Jubilar in Person von Erhan Erten die Führung (19.). In weiterer Folge versuchte die Abdalla-Auswahl wieder ins Spiel zu kommen, dies aber zu stümperhaft, ohne die wirkliche Initialzündung oder es war meist ein Fuß eines Hörbranzers dazwischen. Die Angriffsbemühungen wurden ziemlich abrupt zunichte gemacht, sodass es in einer weitestgehend ereignisarmen und schwachen  1. Spielhälfte mit dem Rückstand zur Pause ging.

Die Montfortstädter kamen nun besser aus der Kabine und versuchten früh Druck auf die Hintermannschaft ausüben. Bereits 60 Sekunden nach Wiederanpfiff musste Hörbranz mit einem Mann weniger auskommen – Lukas Grünwald sah die erste Ampelkarte des Abends (46.). Meistens probierten es die Blau-Weißen aus der zweiten Reihe. Bei einer durchdachten Freistoßvariante verpasste Youngster Bader Belhaj nur knapp das 1:1. Es mussten knapp 30 Minuten vergehen, ehe Feldkirch die numerische Überzahl zu nutzen vermochte. Der eingewechselte Luka Milojevic fackelte unweit der Sechzehnerlinie nicht lange und überwand mit einem abgefälschten Schuss Christian Mendes (71.). Und jetzt kippte das Momentum endgültig zum Team von Akram Abdalla. Nur weniger Zeigerumdrehungen später musste ein weiterer Hörbranzer unter heftigsten Prosteten das Spielfeld verlassen – Blau-Weiß nun mit zwei Mann mehr auf dem Rasen und „nur“ einen Treffer vom sicheren Klassenerhalt entfernt (76.). Doch wer nun hoffte, die Feldkircher würden jetzt ein regelrechtes Feuerwerk abfackeln, sah sich leider getäuscht. Zuerst schnürte Erhan Erten im Anschluss an einen Freistoß einen Doppelpack (80.), wenig später stellte Douglas Felipe Macedo Reis per umstrittenem Foulelfmeter den umjubelten Endstand her (83.). Die Heimischen brachten mit 9 Mann den Spielstand über die  Zeit und durften sich über den Klassenerhalt vor eigenem Publikum freuen. Für den Sparkasse FC BW Feldkirch blieb nurmehr der schwer verdaubare Gang in die Landesliga.

Ausblick: Schwere Kost in Hörbranz. Es fehlen einem die Worte. Ein Spiel, das niemals verloren hätte gehen dürfen und auch das Zustandekommen mit zwei Akteuren mehr auf dem Spielfeld muss kritisch hinterfragt werden. So steigen die Blau-Weißen nach vier Jahren Vorarlbergliga wieder in die Landesliga ab.

JUNIORS WEITER IN DER 3. LANDESKLASSE.

Die Juniors bewiesen am letzten Spieltag nochmals Charakter, machten einen 1:0-Rückstand beim SV Lochau 1b-Team wett und gewannen souverän und mit 4:1, sodass am Ende der Ligaerhalt zu Buche stand. Die Treffer im Stadion Hoferfeld markierten Sabri Özolur (2), Alexander Kraher und Julius Lins. Wir gratulieren dem jungen Team von Erich Andrade und Thomas Schratter recht herzlich zum Klassenerhalt!

STENOGRAMM: 34. und letzter Spieltag, 11.06.2022, 17.00 Uhr

FC Hörbranz – Sparkasse FC BW Feldkirch 3:1 (1:0)

FC Hörbranz: 1 Mendes; 5 Leite, 6 Grünwald, 8 Glanzer, 9 Lipburger, 10 Reis, 11 Carvalho, 15 Achberger, 20 Erten, 22 Heidegger, 24 Rudhart.
Ersatz: 12 Gorbach – 7 Sandrisser, 14 Tschol, 16 Forster, 18 Tratter, 26 Loretz.

Sparkasse FC BW Feldkirch: 1 Petrovic – 17 Pereira, 14 Montenegro,  6 Baloteli, 12 Njie – 8 Alkun, 11 Lorenz – 9 Gervasoni, 10 Belhaj, 18 Arthurzinho – 7 Germiniani.
Ersatz: 21 Keijnemans – 15 Kukovec, 16 Knestel, 19 Özkan, 20 Milojevic, Fujs.

Wechsel: Tratter für Lipburger (45.), Tschol für Heidegger (65.), Sandrisser für Erten (86.) resp. Milojevic für Belhaj (60.), Knestel für Alkun (60.).

Tore: 1:0 Erten (19.), 1:1 Milojevic (71.), 2:1 Erten (80.), 3:1 Reis (83., Elfmeter).
Gelbe Karten: Heidegger, Grünwald, Carvalho, Reis resp. Germiniani, Montenegro.
Gelb-Rote Karten: Grünwald, Carvalho / -.
Zuschauer: 500 auf dem Sportplatz Sandriesel.
Schiedsrichter: German Böckle; Assistenten: Franz Roithinger, Mathias Künz.

« Ältere Beiträge