Sparkasse FC Blau-Weiß Feldkirch

Fußball mit Tradition. Seit 1945.

Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 82)

HELFENDE HÄNDE BEIM BOCKBIERFEST.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: Postmeyer/BWF

Gemeinsam sind wir stark! Angeführt von unserem Vize-Obmann Folke Postmeyer war eine Abordnung des Sparkasse FC BW Feldkirch beim alljährlichen Bockbierfest der Brauerei Frastanz als „Bierträgerdienst“ im Einsatz. Dies ist jedes Jahr eine wichtige Unterstützung unseres langjährigen Sponsors; zwar eine anstrengende, aber auch lustige Aufgabe. So kommt man immer wieder mit witzigen Leuten zusammen, wie z. B. heuer mit den Mädels und Jungs der Frastner Funkenzunft.

Bei der heurigen Bockbierauflage hielten David Pupovac, Jari Keijnemans, Lukas Grass und Manuel Bertsch die BW-Flagge hoch.

Vielen Dank für den Einsatz und Unterstützung, Jungs!

MONTFORTSTÄDTER GLÜCKLOS GEGEN FUSSACH.

Zweite Garnitur ballert Austria 1b vom Platz.

In Torlaune zeigte sich die 1b-Kampfmannschaft im Vorspiel gegen das Lustenauer Austria 1b. Dort wurde der Gegner flächendeckend während des gesamtes Spiels beherrscht und ein verdienter 6:0-Kantererfolg eingefahren.  Beim Schützenfest trugen sich David Klammer (3), Scott Eberscheg, Ahmet Karakoc und Elvis Sulejmanagic ein.

STENOGRAMM: 10. Spieltag, 15.09.2018, 17.00 Uhr

Sparkasse FC BW Feldkirch – SC Fussach 2:3 (2:3)

Sparkasse FC BW Feldkirch: 26 Nikolic – 20 Smakaj, 16 Jakob, 6 Unterrainer, 23 Sulejmanagic – 17 Sganzerla, 8 Erciyas K., 7 Stieger, 12 Lorenz – 10 Schatzmann L., 9 Bekleyen.
Ersatz: 1 Pupovac D. – 13 Dolischka, 18 Soares, 19 Zengin, 24 Tarhan.

SC Fussach: 1 Gabrielli; 4 Uecker, 7 Moosmann, 9 Wirnsperger, 10 Schwärzler, 11 Brückler, 14 Vrljic, 15 Öner, 16 Bartolini, 17 Rupp, 18 Özyürek.
Ersatz: ET Strolz – 6 Sulzbacher, 12 Yildiz, 22 Aydemir.

Wechsel: Tarhan für Erciyas K. (37.), Dolischka für Tarhan (71.), Soares für Lorenz (77.) resp. Yildiz für Moosmann (24.), Sulzbacher für Uecker (41.), Aydemir für Vrljic (84.).

Tore: 0:1 Bartolini (5.), 1:1 Lorenz (7.), 1:2 Bartolini (33.), 2:2 Sganzerla (38.), 2:3 Wirnsperger (41., Elfmeter).
Gelbe Karten: Smakaj, Unterrainer, Bekleyen, Jakob resp. Rupp, Schwärzler, Sulzbacher, Brückler.
Gelb-Rote Karten: – / Rupp.
Zuschauer: 316 im Waldstadion Gisingen.
Schiedsrichter: Herwig Seidler; Assistenten: Ivan Borodenko, Eliane Bereuter.

BESUCHE UNS AUF DER VEREINSMESSE IM REICHENFELD.

Am Samstag, 22.09. sowie am Sonntag, 23.09.2018 werden wir von BW Feldkirch jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr auf der Vereinsmesse im Reichenfeld vertreten sein und alle Interessierten über die Geschichte und die aktuellen Aktivitäten des Vereins informieren.

Wir freuen uns über jede(n) Besucher(in)!

VURAL BLEIBT BIS WINTER BW-TRAINER, ZÖHRER COACHT 1B.

Kehrt als 1b-Trainer zu Blau-Weiß zurück: Gert Zöhrer. Foto: VN

Der Vorstand schafft Klarheit bei der Besetzung des Trainerpostens beim Sparkasse FC BW Feldkirch. Die Montfortstädter haben Sabri Vural als Trainer vorerst bis zur Winterpause bestätigt. Der Nachfolger des vor rund 1,5 Wochen in beidseitigem Einvernehmen getrennten Chefcoaches Timur Okatan hat das vollste Vertrauen der Vereinsführung.

„Es freut uns sehr, dass wir mit Sabri Vural eine Zusammenarbeit – zumindest bis zur Winterpause – bekannt geben können. Nach der Hinrunde werden wir gemeinsam eine Entscheidung zum Wohle von Blau-Weiß treffen, in dem wir die erste Hälfte der Meisterschaft Revue passieren werden“, erklärt Sportvorstand Bernhard Neuberger. Der 32-jährige Vural arbeitete bis zur seiner neuen Aufgabe als U18- und 1b-Trainer der Feldkircher. In seinem ersten Spiel als Trainer der 1. Kampfmannschaft verlor der Lustenauer mit 0:2 beim FC Andelsbuch.

Durch diese Maßnahme wurde nach einem Trainer für die junge zweite Garnitur gesucht und gefunden: Gert Zöhrer, früher Profi und Torjäger in Altach, welcher auch jahrelange BW-Vergangenheit aufweist, wird ebenfalls bis zum Ende der Herbstrunde die Agenden der 2. Mannschaft in der 3. Landesklasse übernehmen. Für Gert Zöhrer ist es seine zweite Trainerstation, übernahm der 43-Jährige in der Vorsaison den SV Satteins in der 2. Landesklasse und konnte dort nach toller Aufholjagd den Klassenerhalt sichern.

Herzlich Willkommen zurück und viel Erfolg, Gert!

LUCA WIESER FÜR ÖFB-SICHTUNGSTAG NOMINIERT.

Luca Wieser im Trikot der AKA Vorarlberg. Foto: VFV

Unser Eigenbau– und AKA-Spieler Luca Wieser wird am 24.09.2018 am Sichtungslehrgang des Österreichischen-Fussball-Bundes (ÖFB) für die U15-Nationalmannschaft in Grödig teilnehmen.

Wir drücken Luca die Daumen, damit wir Blau-Weißen einen Nationalspieler in unseren Reihen begrüßen können! Du packst das, Jung‘!

 

NÄCHSTE GELEGENHEIT, DAS TABELLENENDE ZU VERLASSEN.

Die Zuschauer können sich auf intensives Kellerduell einstellen. Foto: Lang/BWF

Einen erneuten Anlauf nimmt der Sparkasse FC BW Feldkirch auf, um die Rote Laterne endlich abgeben zu können. Mit dem SC Fussach kommt nämlich der Tabellenvorletzte in die Montfortstadt, welcher sich auf der anderen Seite mit einem vollen Erfolg  von den hinteren Plätzen lösen möchte. Anpfiff ist am Samstag, 15. September, mit Anpfiff um 17 Uhr.  

Die Rheindeltakicker verzeichneten einen ebenso schlechten Start in die Meisterschaft wie die Blau-Weißen, verloren aber die Partien allesamt sehr knapp und dies teilweise gegen die Spitzenteams der Liga. Herauszuheben ist sicher das Remis in Lauterach (Anm.: 4:4) oder der Heimsieg über die Admira (Anm.: 4:3). In der Meisterschaft mussten sich die Unterländer zuletzt dem Leader Röthis hauchdünn 0:1 geschlagen geben, fuhren allerdings wenige Tage danach im Zuge der 3. Cuprunde einen 1:0-Erfolg beim TSV Altenstadt (Landesliga) ein und überwintern somit im Pokal. In der Sommerpause vollzogen die Fussacher einen Trainerwechsel. Der schweizer Aufstiegstrainer Nino Vrenezi, welcher zuvor drei Jahre lang tolle Arbeit leistete, trat mit Saisonende auf eigenen Wunsch zurück. Als Nachfolger wurde Dalibor Milicevic (FC Lingenau) präsentiert, welcher mit dem Club aus dem Rheindelta große  Ziele verfolgt.

Dem gegenüber gestaltet sich die Gesamtsituation, was das sportliche betrifft, beim Sparkasse FC BW Feldkirch derzeit etwas schwierig. Mit drei Zählen zieren die Montfortstädter seit drei Partien das Tabellenende, mussten sogar im letzten Heimspiel eine schlimme Schlappe über sich ergehen lassen, in der man vor eigenem Publikum bis aufs Letzte gedemütigt wurde. Die herbe Klatsche war auch der Grund, warum der bisherige Coach Timur Okatan sich gezwungen sah, eine Veränderung voranzutreiben, sodass man sich in beidseitigem Einvernehmen schließlich am Folgetag trennte. Als Übergangslösung wurde 1b-Trainer Sabri Vural installiert, der innerhalb kürzester Zeit die Mannschaft aufrichten und auf das Auswärtsspiel in Andelsbuch einstellen musste. Dort folgte ein unglückliches 0:2. Nun verfolgt der neue Interimstrainer sowie seine Mannschaft mehr denn je das Ziel, die Rote Laterne im weiteren Kellerduell innerhalb einer Woche endgültig abzugeben, wird aber beim Vorhaben definitiv Elias Schatzmann vorgeben müssen. Der Eigenbauspieler wird mindestens sechs Wochen fehlen! Ein besonderes Spiel wartet am Samstag auf Necip Bekleyen. Der 25-jährige Angreifer wechselte erst im Sommer die Fronten und wird gegen seinen früheren Verein, bei dem er eine Spielzeit unter Vertrag war, bis auf die Haarspitzen motiviert sein.

Spielsponsor Biedenkapp Stahlbau GmbH steht geschlossen während den 90 Minuten hinter unserer Mannschaft!

Austria Lustenau Klappe die Zweite.

Vor zwei Wochen gastierten schon die Lustenauer Amateure bei der 1. Kampfmannschaft im Waldstadion, dieses Wochenende folgt die dritte Kampfmannschaft der Sticker nach. Diese liegt mit vier Punkten an der vorletzten Stelle der 3. Landesklasse, weist einen Zähler weniger als unsere „Fohlen“ auf, die letztens etwas Sand im Getriebe hatten und in den beiden vergangenen Partien als Verlierer vom Platz marschierten. Dementsprechend wollen die Jungspunde alles in die Waagschale werfen, um die Sticker hinter sich zu lassen und andererseits wieder voll anschreiben zu können. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr!

Spieldaten:

3. Landesklasse 2018/2019 | 7. Spieltag
Sparkasse FC BW Feldkirch 1b – SC Austria Lustenau 1b
Samstag, 15.09.2018, 14.30 Uhr | Waldstadion Gisingen
Schiedsrichter: Ivan Borodenko; Assistenten: Eliane Bereuter, Franz Salzger

Vorarlbergliga 2018/2019 | 10. Spieltag
Sparkasse FC BW Feldkirch – SC Fussach
Samstag, 15.09.2018, 17.00 Uhr | Waldstadion Gisingen
Schiedsrichter: Herwig Seidler; Assistenten: Ivan Borodenko, Eliane Bereuter

SAISONSTART DES NACHWUCHSES.

Die U11 A startete mit einem Auswärtssieg in Lochau in die neue Meisterschaft. Foto: Baron/BWF

Vergangenes Wochenende hatte  das Warten bei unseren Nachwuchshoffnungen endgültig ein Ende. Bei besten  Witterungsverhältnissen starteten die Kids voller Tatendrang und Enthusiasmus in die Herbstmeisterschaft. Der Sparkasse FC BW Feldkirch wünscht allen Nachwuchsteams viel Glück, Freude und jede Menge Spaß in der ersten Hälfte der Saison!

Ergebnisse:

U13 Gruppe 3
FC Klostertal U13 – Sparkasse FC BW Feldkirch U13 A 3:2 (2:1)
Tore BWF: Adel Ghohari (2)

U13 Gruppe 4
SPG Rankweil/Göfis U13 – Sparkasse FC BW Feldkirch U13 B 2:3 (0:2)
Tore BWF: Alexander Müller, Tobias Zagler, Emir Devici

U12 Gruppe 3
SC SW Bregenz U12 A – Sparkasse FC BW Feldkirch U12 A 1:0 (1:0)

U12 Gruppe 5
SPG Bregenzerwald U14 Mädchen – Sparkasse FC BW Feldkirch U12 B 3:0 (2:0)

U11 Gruppe 2
SV Lochau U11 – Sparkasse FC BW Feldkirch U11 A 2:3 (2:0)
Tore BWF: Haris Ljubijankic (2), Lukas Wieske

U11 Gruppe 5
FC Koblach U11 – Sparkasse FC BW Feldkirch U11 B 11:1 (6:1)
Tor BWF: Jannick Hörmanseder

U10 Gruppe 2
Sparkasse FC BW Feldkirch U10 A – SC Austria Lustenau U10 A 16:4 (6:1)
Tore BWF: Edin Mahmutovic (4), Raphael Engelbrecht (3), Philipp Handlechner (3), Elias Fehr-Zöhrer (3), Lion Marko Stanzer (2), Jonas Eduard Bell

U10 Gruppe 5
Dornbirner SV U10 A – Sparkasse FC BW Feldkirch U10 B 6:5 (1:3)
Tore BWF: Marlon Schwung (2), Luca Alexander Morscher, David Markart, Jan Pfister

U9 Gruppe 2
FC RW Rankweil U9 – Sparkasse FC BW Feldkirch U9 A 2:9 (-:-)

U9 Gruppe 4
SC Röthis U9 – Sparkasse FC BW Feldkirch U9 B 5:2 (3:1)

Ältere Beiträge