Sparkasse FC Blau-Weiß Feldkirch

Fußball mit Tradition. Seit 1945.

Seite 2 von 116

DAS WAR DAS HALLENMASTERS 2019/20 AUS BLAU-WEISSER SICHT.

Mit dem heutigen Dreikönigstag ging das 24. Sparkassen Hallenmasters Wolfurt zu Ende. Der FC Lauterach entschied das Endspiel gegen die AKA Vorarlberg U18 in der Verlängerung für sich – auf diesem Wege die besten Gratulationen nach Lauterach!

Der Sparkasse FC BW Feldkirch bestritt das größte und bekannteste Hallenturnier des Landes mit drei Mannschaften. Die Juniors wurden in zwei Teams (Juniors und II. Mannschaft) unterteilt, damit entsprechend des großen Kaders rotiert werden konnte.

Am 15. Dezember 2019 war es soweit und die Juniors durften als erstes der drei teilnehmenden Mannschaften die Blau-Weißen in Wolfurt vertreten. Im Qualifikationsturnier in der Vorrunde stand man sich den Juniors-Teams vom VfB Hohenems und der SPG Bregenz sowie dem SC Göfis II und dem FC  Eintracht Bremenmahd gegenüber. Die ersten vier Teams qualifizierten sich für die nächste Runde. In vier Partien konnten zwei Siege und zwei Niederlagen erzielt werden, was am Ende der 3. Endrang für die Mannschaft von Marcel Obermoser und Volkan Dinckan bedeutete. Nicht einmal 24 Stunden später absolvierten die Juniors die Aufstiegsrunde mit den IIer Teams vom FC Lauterach, SC Hatlerdorf, FC Schwarzach, FC Nenzing sowie mit den SC Austria Lustenau Juniors. An diesem Spieltag wurde nicht an die Leistungen vom Vortag angeschlossen, sodass die junge Truppe so ziemlich einen absolut möglichen Aufstieg leichtfertig verspielte und sich auf dem vorletzten Platz, dem 5., wiederfand. Enttäuschend und mit etwas hängenden Köpfen wurde die Heimreise angetreten.

Drei Tage später, am 19. Dezember, kam der zweite Teil der Juniors in Vorrundenturnier zum Einsatz. Mit dem FC Viktoria 62 Bregenz und dem SV Satteins standen zwei Kampfmannschaften im Klassement. Komplettiert wurde die Gruppe mit den FC Lauterach Juniors und SPG Brederis Juniors. Lange Zeit blieb der Verlauf über das Weiterkommen völlig offen. Gegen 23.00 Uhr dann die traurige Gewissheit: Drei Mannschaften hatten in der Endabrechnung dieselbe Punktezahl vorzuweisen, aufgrund der verlorenen direkten Duelle war nur der undankbare 4. Platz übrig. Das Abenteuer endete noch am selben Abend.

So musste die Kampfmannschaft die Kohlen aus dem Feuer holen. Diese stieg am 27. Dezember direkt ins Masters-Vorrunderturnier ein. Als Gegner standen Hausherr FC Wolfurt, FC Sulzberg, FC Thüringen und der bereits bekannte FC Viktoria 62 Bregenz fest. Bärenstark erwies sich unsere Kampfmannschaft an jenem Abend. Ausgerechnet im letzten Gruppenspiel verspielte man den Platz an der Sonne, trotzdem ein souveräner Auftritt, der auf alle Fälle Lust auf mehr machte und äußerst zuversichtlich über eine etwaige Finalteilnahme stimmte.  Im Semifinale (04.01.2020) spitzte sich die Geschichte dann noch mehr zu und die Luft wurde zusehends dünner. Lediglich zwei Finaltickets gab es zu erwerben und die Konkurrenz war nicht ohne. Neben den Eliteliga-Klubs FC Langenegg und FC Lauterach, fand man mit dem FC Egg aus der Vorarlbergliga sowie den Underdogs aus der 1. Landesklasse, SC Hohenweiler 72 und FC RW Langen, geballte fußballerische Qualität in der letzten Halbfinalgruppe vor. Die Mannschaft von Bernhard Summer konnte leider an die Tagesform vom 27. Dezember nicht ganz anschließen, sodass die 10. Finalteilnahme bis auf Weiteres verschoben werden musste. Denn mit 7 Punkten landeten die Montfortstädter auf dem vorletzten Rang, die finalen Tickets für die Endspiele heimsten die Eliteliga-Vereine aus Langenegg und Lauterach ein.

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei den Verantwortlichen des FC Wolfurt für das super organisierte Turnier bedanken und freuen uns auf die nächste Ausgabe, wo wir hoffentlich eine blau-Weiße Mannschaft aus Feldkirch im Finale stellen können!

Fotos: Knobel/wearefootball.com

BW WÜNSCHT FROHE WEIHNACHTEN & ALLES GUTE FÜR 2020!

» Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin,
dass wir auf unserer Suche
nach dem Großen und Außerordentlichen
auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden. «


Vorstand, Trainerteam, Spieler und alle Mitarbeiter des Sparkasse FC BW Feldkirch danken Mitgliedern, Fans, Partnern und Freunden herzlich für die tolle Unterstützung im Jahr 2019. Ihnen und Ihren Lieben wünschen wir ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen schwungvollen Start in ein glückliches Jahr 2020!

christbaumkugeln-blau-weiss

RESPEKTABLE LEISTUNGEN DER U11 BEIM HALLENTURNIER IN GÖTZIS.

Am vergangenen Sonntag (15.12.19) stellte die U11 beim Hallenturnier des FC Götzis wieder drei Mannschaften. Krankheitsbedingt war der Kader derart dezimiert, dass die B1 ohne Wechselspieler antreten musste und die B2 aushilfsweise mit zwei U10-Spielern spielte.

Die U11 B Mannschaften waren mit viel Einsatz in den teils sehr körperbetonten Partien dabei und kämpften bis zum Umfallen. Sogar als bei der U11 B1 ein Spieler verletzt nicht mehr spielen konnte, hielten die Jungs zu viert bis zur Schlusssirene ein Unentschieden, obwohl der Gegner mit fünf Spielern weiterspielte. Respekt! Schlussendlich ergatterte unsere B1-Mannschaft mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage den 2. Platz. Die U11 B2, die sich im „internen“ Duell knapp gegen die B1 mit 2:1 geschlagen geben musste, belegte am Schluss den 6. Platz. Die U11 A kämpfte ebenso immer bis zur letzten Sekunde, blieb bei allen Begegnungen ungeschlagen und hatte nur im Abschluss nicht das Glück des Tüchtigen. Die Mannschaft nahm den 4. Platz ein. Weiter so! Beim nächsten Mal geht das Runde bestimmt wieder ins Eckige!

Fotos: Hartmann/BWF

WEIHNACHTSFEIER DER TRAINER.

Beim gemütlichen Zusammenhock wurde geschlemmt, gelacht und natürlich über Fußball gefachsimpelt. Foto: Schratter/BWF

Am gestrigen Donnerstag, den 12. Dezember 2019, lud der Vorstand für Nachwuchs des Sparkasse FC BW Feldkirch, Thomas Schratter, zur Trainer-Weihnachtsfeier. Dabei gelang es dem 49-Jährigen beinahe die gesamte Trainerschar in den ehemaligen VIP-Club des Waldstadions zu versammeln und zu begrüßen. Nach Ansprachen und Dankesreden von Obmann Bernhard Neuberger sowie von Thomas Schratter, die sich ausdrücklich bei jedem Übungsleiter für ihre tolle Arbeit mit den Zukunftshoffnungen von Blau-Weiß bedankten, durften sich die Besucher vom Gastroteam rund um Christian Beck kulinarisch verwöhnen lassen. Als Ehrengast konnte Bernhard Neuberger den neuen Cheftrainer der 1. Kampfmannschaft, Bernhard Summer, in Empfang nehmen und ließ ihn in diesem Rahmen nochmals herzlich willkommen heißen. Umrahmt wurde die Feier mit Ausschnitten aus dem Film „ÖFB-Nationalteam: Der Weg nach Frankreich 1998“, den Trainerkollege Dominik Müller-Weich der versammelten Gruppe zur Schau stellte. Im weiteren Verlauf des Abends wurde gespannt nach Rom geblickt, wo sich der Wolfsberger AC zum Abschluss seines Europa-League-Abenteuers ein respektables Remis bei der AS Roma im Stadio Olimpico erkämpfte. Der gelungene Abend fand mit einem gemütlichen Beisammensein einen würdevollen Ausklang.

Abschließend noch einmal ein großes Dankeschön an unsere Kids, Eltern, Omas und Opas, Trainern, Sponsoren, Gönnern und allen Mitwirkenden für die grandiose Arbeit im Nachwuchsbereich des Sparkasse FC BW Feldkirch.

SENSATIONELL – U14 A UNTER TOP 4 IN VORARLBERG.

Die U14 A zeigte beim Futsal groß auf: Foto: Andrade/BWF

Der hervorragende 6. Platz im Herbstdurchgang in der Leistungsgruppe 1 war gleichzeitig auch die Qualifikation für die Vorarlberger Futsal Landesmeisterschaft. Diese wurde am Nikolo Wochenende vom Vorarlberger Fußballverband (VFV) in der Hohenemser Herrenriedhalle bestens organisiert und veranstaltet. Am Freitag, 06.12.19, beendete unsere U14 mit nur einer Niederlage die Vorrunde auf dem 2. Platz. Dies bedeutete zugleich die Teilnahme am Finalturnier  am Sonntag.

Am Finaltag zeigten erneut alle Spieler ihr Können und so konnte unter den sechs besten Mannschaften von insgesamt 43 Mannschaften des Landes, hinter dem verdienten Sieger Klostertal sowie Altach und Hard, der sensationelle 4. Platz erreicht werden.  Selbst dem Veranstalter ist aufgefallen (Zitat bei der Siegerehrung: „blutjunge Mannschaft“), dass wir fünf 2007 Spieler einsetzten. Und dem Trainerteam um Erich Andrade und Dr. Edgar Gopp gelang es alle 13 Spieler der Mannschaft an beiden Tagen einzusetzen und diesen gelang es den drei Siegerteams, welche nur sechs bzw. acht Feldspieler zum Einsatz brachten, wenn auch nicht körperlich, so doch spielerisch bestens entgegen zu halten.

Den sensationelle Erfolg hat das Team gemeinsam erarbeitet, zum einen durch die jüngeren Spieler, welche das Team gut ergänzen und zum anderen durch die älteren Spieler, welche die Verantwortung/Führung übernehmen und sehr gute Vorbilder sind.

Gratulation!

Wir freuen uns das gesamte Team im Frühjahr wieder zu sehen.

Foto: Andrade/BWF

AUSLOSUNG HALLENMASTERS & SEEHALLENCUP 2019/20.

In Bälde geht’s für die Montfortstädter aufs Hallenparkett. Foto: Knobel/VN

Pünktlich zum Nikolaus wurden von den Zuständigen des Hallenmasters Wolfurt sowie auch des Seehallencups Hard die jeweiligen Gruppen ausgelost. Während die Blau-Weißen in Wolfurt mit drei Mannschaften an den Start gehen werden, werden beim Seehallencup die Juniors die Kampfmannschaft beim Hauptturnier vertreten sowie die Altherren und diverse Nachwuchsteams in der Teufelsarena auflaufen.

24. Sparkassen Hallenmasters Wolfurt (13.12.2019 bis 06.01.2020)

Qualifikation (In sechs Gruppen spielen die 1b-Teams (30) einen eigenen Turnierdurchgang. Achtzehn Teams steigen in die Vorrunde auf: Neu: Die sechs Gruppensieger der Vorrunde-Qualifikation qualifizieren sich direkt für die Vorrunde).

Gruppe 6 (14. Dezember, 20.30 – 22.30 Uhr): SC Göfis 1b, FC Eintracht Bremenmahd, Sparkasse FC BW Feldkirch Juniors, VfB Hohenems Juniors, SPG Bregenz Juniors

Masters-Vorrunde (In acht Gruppen werden vom Dienstag, 17. Dezember 2019 bis Freitag, 20. Dezember die Teilnehmer für das Masters-Aufstiegsturnier (ab 21. Dezember, 14 Uhr) ausgespielt. Zwölf Aufsteiger ins große Masters.

Gruppe 6 (19. Dezember, 20.45 – 22.45 Uhr): FC Viktoria 62 Bregenz, SV Satteins, Sparkasse FC BW Feldkirch 1b, 1 VGR 5, Zweiter Gruppe 3

Masters

Gruppe 3 (27. Dezember, 18.30 – 20.30 Uhr): FC Wolfurt, Sparkasse FC BW Feldkirch, FC Sulzberg, FC Thüringen, Erster Gruppe 2

7. Forstner Seehallencup Hard (05.01.2020 bis 11.01.2020)

Vorrunde (6 Vorrundengruppen mit jeweils drei Aufsteigern ins Halbfinale)

Vorrundengruppe I (5. Jänner 2020, 17 Uhr): FC Hard, FC RW Langen, FC RW Rankweil, TSV Heimenkirch, Sparkasse FC BW Feldkirch

Alle Mannschaften des Sparkasse FC BW Feldkirch würden sich über regen Besuch sowohl in Wolfurt als auch in Hard freuen! Auf die Blau-Weißen!

NW-HALLENNEWS.

Die kleinste Garde der Blau-Weißen bestritt am Samstag (07.12.19) ihr erstes Hallenturnier beim SC Göfis. Neben dem Hausherr waren auch der FC RW Rankweil, SC Röthis sowie der SCR Altach vertreten. Unsere Zwerge zeigten durchwegs tolle Spiele, gingen gegen die Gleichaltrigen mit viel Spaß und Freude zu Werke.

Am zweiten Adventsonntag (08.12.19) fand in Bregenz-Schendlingen das Nachwuchsturnier des FC Viktoria 62 Bregenz statt. Die Halle in Bregenz-Schendlingen ist für ihre Größe bekannt und so mussten alle Spieler einige Meter mehr rennen als in kleineren Hallen. Die U10 trat mit zwei Mannschaften an, wobei die U10 B am Mittag ihren Start hatte und die A-Mannschaft am Nachmittag. Beide Mannschaften mussten etwas dezimiert auf das Spielfeld, da es derzeit einige Krankheitsfälle zu verzeichnen gibt. Dennoch haben sich beide Teams toll geschlagen. Die U10 B erreichte von insgesamt sechs Mannschaften den hervorragenden 2. Platz und musste sich nur dem verdienten Sieger FC Koblach geschlagen geben. Der U10 A lief es nicht so gut. Sie beendeten das Turnier auf dem vorletzten Platz. Nun hat die U10 erst einmal Turnierpause. Der nächste Termin ist das Heimhallenturnier in der Sporthalle Oberau Anfang Jänner 2020.

Fotos: Schratter/Hartmann/BWF

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »