Sparkasse FC Blau-Weiß Feldkirch

Fußball mit Tradition. Seit 1945.

Seite 2 von 71

U9 Euro Championship 2018 Qualifikation in Hohenems.

Eine fantastische Leistung endet im Finale. Danke für eure tolle Leistung, Jungs! Foto: Handlechner/BWF

Kräftiges Lebenszeichen vom blau-weißen Nachwuchs! Die Jungs unserer U9 verpassten nur ganz knapp die Qualifikation zur U9 Championship in Salzburg.

Am 10. Mai 2018 fand in Hohenems die obige Qualifikation statt. Unsere Jungs starteten in der Gruppenphase A und hatten folgende Gegner: Soccerboys Rheintal (Spielgemeinschaft Montlingen und Altstätten), FC RW Rankweil, FC Höchst, FC Viktoria 62 Bregenz, Neu Ulm und die U9 der Sportvereinigung Innsbruck. Lediglich gegen Innsbruck gab es ein 0:0. Die restlichen Gruppenspiele wurden gewonnen und so zogen wir als Gruppenerster ins Halbfinale ein, wo als Gegner der FC Dornbirn 1913 auf uns wartete. In einem packenden Spiel konnte dieses mit 1:0 für uns entschieden werden. Als logische Konsequenz dieses Ergebnisses fand nun das Finalspiel mit unseren Jungs gegen SV 1880 München statt. Die Aufregung war den Kindern anzumerken, aber im Spiel selbst zog sie sämtliche Register ihres Könnens und nach 14 Spielminuten zeigte die Anzeigetafel immer noch ein 0:0 an. So wurde der Sieger dieses sehenswerten Turniers in einem Achtmeterschießen ermittelt. Leider hatten hier die Münchner mehr Glück oder Können und gingen hier als Sieger vom Platz. Nichtsdestotrotz konnten die Jungs von Blau-Weiß mit erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen und haben die Vereinsfarben mehr als würdig vertreten.

Macht weiter so, Jungs! Es war ein tolles Erlebnis euch so spielen zu sehen.

Niederlage im Kellerduell.

BW-Torhüter Miljan Nikolic traf bei der Niederlage absolut keine Schuld. Foto: FC Schwarzach

Arger Dämpfer im Auswärtsspiel in Schwarzach! Der Sparkasse FC BW Feldkirch verlor eine Woche nach dem furiosen 5:1-Kantersieg gegen Lauterach das Kellerduell gegen die bis dahin noch sieglose Mannschaft vom FC Schwarzach mit 3:4. Beim Aufeinandertreffen der beiden feststehenden Absteiger hatten die Montfortstädter durch das Elfertor von Pascal Rederer vorgelegt (21.). Der amtierende Landesliga-Meister drehte noch vor dem Pausenpfiff den Spielstand, erhöhte nach 72 gespielten Minuten gar auf 3:1. Die Schützlinge von Trainer Timur Okatan bewiesen mit weiterer Fortdauer der Partie Moral, kamen durch Alem Majetic (77.) und Pascal Rederer (86.) zum verdienten Ausgleich. Die Feldkircher verabsäumten es in der Schlussphase das Runde ins Eckige zu bringen, während auf der Gegenseite der Ex-Blau-Weiße Salvatore Cifonelli in der Nachspielzeit zum Helden avancierte (91.).

Spielverlauf: Cheftrainer Timur Okatan musste im Kellerduell auf Scott Eberscheg, Emanuel Reiner, Elias Schatzmann, Lukas Schatzmann, Jonas Stieger (alle verletzt) und Mircea Erciu (Sperre) verzichten. Aufgrund der angespannten Personalsituation feierte Pascal Völkl sein Startelf-Debüt in Schwarzach. Die Montfortstädter übernahmen die Initiative auf dem Platz, agierten vor dem Tor der Heimischen druckvoll, lediglich der finale Abschluss wollte nicht gelingen. Dann hatte sich Alem Majetic gegen zwei Unterländer erfolgreich durchgesetzt und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Der Unparteiische zögerte keine Sekunde und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Pascal Rederer verwandelte an die Aktion sicher (21.). In weiterer Folge hatten sowohl Luca Romagna als auch Alem Majetic weitere Gelegenheiten, welche nicht von Erfolg gekrönt wurden. Dann schlich sich eine etwas schwächere Periode im Spiel der Feldkircher ein, welcher mit dem Gegentreffer bitter bestraft wurde. Einen abgefälschten Schuss prallte am langen Pfosten ab, Dominik Morscher drückte das Spielgerät aus stark abseitsverdächtiger Position im Nachschuss in die Maschen (32.). Fünf Minuten später schlug die „Verletzungshex“ ein weiteres Mal im Lager der Blau-Weißen gnadenlos zu. Manuel Dolischka, der erst vor kurzem an einer hartnäckigen Verletzung laborierte, konnte nicht mehr weitermachen. Für den gebürtigen Hohenemser wurde Ahmet Tarhan aufs Feld geschickt (38.). Dieser war die tragische Figur in der folgenden Szene. Bei seiner ersten Aktion kam ein langer Ball auf dessen Seite, im Strafraum kam der 26-Jährige schließlich ins Stolpern, fiel auf den Ball und berührte diesen mit der Hand – Elfmeter auf der Gegenseite. Mathias Brüstle trat an und traf zur etwas überraschenden Pausenführung (41.).

Zur zweiten Hälfte brachte Trainer Timur Okatan mit dem 18-jährigen Eigenbauspieler David Klammer einen weiteren Debütanten in der Kampfmannschaft, nachdem in der letzten Woche Jan Smakaj seine Premiere im „Eins“ feierte. Bei den Blau-Weißen lief weiter überhaupt nichts zusammen, so war es nicht verwunderlich, dass Schwarzach alle Freiheiten genoß, um zu erhöhen. Philipp Puck ließ sich vor gut 100 Zuschauern als Torschütze feiern (72.). Mit dem Zwei-Tore-Rückstand im Rücken zogen die Blau-Weißen nochmals das Tempo ordentlich an und kamen wenige Minuten danach zum Anschlusstreffer durch Alem Majetic. Die Schwarzacher spielte vergebens auf Abseits, sodass der Torjäger ungehindert ins kurze Eck einschießen konnte (77.). Die Okatan-Elf hatte nun Blut geleckt und war fortan nur noch in der gegnerischen Hälfe zu finden. Schließlich bekamen die Montfortstädter vier Minuten vor Spielende einen weiteren berechtigten Elfmeter zugesprochen. Eine Hereingabe von der Seite wurde von einem Gegenspieler mit der Hand gespielt. Abermals stand Pascal Rederer zur Ausführung bereit und pfefferte die Kugel mit richtig Schmackes ins Tor (86.). Das Momentum hatten nun die Feldkircher gepachtet, konnten dieses aber in der Folge nicht nutzen. Stattdessen kam der Dämpfer. Nach einem Corner bekamen Tobias Ritter & Co. die Kugel nicht entscheidend geklärt. Salvatore Cifonelli, der von Januar 2014 bis Juli 2015 im Waldstadion kickte, kam zum Schuss, den Nikolic zunächst glänzend parierte. Mit dem Knie drückte der Deutsch-Italiener den zurückkommenden Ball letztlich hinter die Torlinie (91.). Somit holten sich die Schwarzacher im Schlussfinish den ersten Pflichtspielerfolg der laufenden Saison.

1b mit Punkt im Montafon.

In einem hochklassigen 4. Landesklassenspiel trennten sich der FC Schruns 1b von unserer zweiten Garnitur verdientermaßen 1:1-Unentschieden. Die Montafoner hatten den Torreigen eröffnet, Driton Trupaj gelang wenige Minuten nach Wiederanpfiff der Ausgleich. Damit schmolz der Vorsprung auf den Stadtrivalen Altenstadt 1b auf einen Punkt.

STENOGRAMM: 25. Spieltag, 12.05.2018, 17.00 Uhr

FC Schwarzach – Sparkasse FC BW Feldkirch 4:3 (2:1)

FC Schwarzach: Zehrer; Morscher, Sallmayer, Kilicer, Brüstle T., Brüstle M., Cil, Puck (85. Marinkovic), Martinez Saitner (60. Bayer), Cifonelli M., Cifonelli S..

Sparkasse FC BW Feldkirch: Nikolic – Dolischka (38. Tarhan), Sarc, Ritter, Gomes – Erciyas, Rederer P. – Rederer K., Völkl (45. Klammer), Romagna – Majetic.

Tore: 0:1 Rederer P. (21., Elfmeter), 1:1 Morscher (32.), 2:1 Brüstle M. (42., Elfmeter), 3:1 Puck (72.), 3:2 Majetic (77.), 3:3 Rederer P. (86., Elfmeter), 4:3 Cifonelli S. (91.).
Gelbe Karten: Cifonelli S., Cifonelli M., Kilicer resp. Tarhan.
Zuschauer: 100 auf dem Sportplatz Klosterwies.
Schiedsrichter: Kojadinovic; Jurcevic, Ay.

Auswärts beim Tabellenschlusslicht.

Sezer Karakas (mittlerweile beim FC Sulzberg unter Vertrag) musste im Hinspiel fünfmal hinter sich greifen. Foto: Lang/BWF

Nach dem grandiosen 5:1-Heimerfolg über die beste Frühjahrsmannschaft FC Lauterach, reisen die Montfortstädter zum Mitauf- bzw. Mitabsteiger FC Schwarzach. Gegen die Unterländer will man an die zuletzt gezeigte Leistung anschließen und drei weitere Frühjahrspunkte aufs BW-Konto gutschreiben lassen.

Für die Schwarzacher lief Aufstiegssaison alles andere nach Wunsch trotz der letztjährigen Bombensaison mit dem errungenen Meistertitel in der Landesliga und dem Einzug ins Cup-Finale, welches man unglücklich gegen den VfB Hohenems verlor. Zu Beginn hatten die Unterländer mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen, sodass der eine oder andere Leistungsträger den Schwarzachern den Rücken kehrte. Auch der Aufstiegstrainer Markus Mader, der in der Montfortstadt ein Begriff ist, legte sein Amt nieder. Obwohl die Unterländer einige Male knapp an einem Sieg vorbeischrammten, gelang ihnen bis dato noch kein Erfolgserlebnis. Lediglich zwei Zähler konnten bisher eingefahren werden, das letzte Remis erst kürzlich beim 2:2 gegen die Admira aus Dornbirn. Zur Winterpause wurde der Kader nochmals gewaltig umgekrempelt und so verließen nicht weniger als 14 Spieler den Verein und ebenso viele kamen neu hinzu. Darunter mit Manuel und Salvatore Cifonelli sowie Sandro Steiner drei frühere BW-Spieler.

Ebenso wie Schwarzach will sich der Sparkasse FC BW Feldkirch mit Anstand aus der Vorarlbergliga verabschieden. Der doch etwas überraschende Sieg gegen Lauterach gibt den Blau-Weißen jedenfalls einen ordentlichen Auftrieb. Das frisch gewonnene Selbstbewusstsein wollen die Feldkircher beim Auswärtsspiel in Schwarzach gleich einmal voll nutzen, um einen weiteren „Dreier“ nach Feldkirch zu holen, wohlwissend, dass mit dem FC Schwarzach eine unberechenbare und kämpferisch gut eingestellte Mannschaft auf das Team von Trainer Timur Okatan wartet.

6-Punkte-Spiel wartet in Schruns.

Zu einem äußerst wichtigen Auswärtsspiel fahren die Blau-Weiß Fohlen am Samstag, 12. Mai 2018. Gegen den FC Schruns 1b geht es für die zweite Garnitur darum, die Tabellenführung weiter zu behaupten und um den Abstand nach hinten zu vergrößern. Die Montafoner, die auf Platz 4 liegen, wollen mit einem vollen Erfolg ihrerseits nochmals in den Aufstiegskampf einsteigen und Druck auf Sulz 1b und Altenstadt 1b ausüben. Einem spannenden 4. Landesklasse-Spiel im schönen Montafon steht nichts mehr im Wege.

Spieldaten:

Vorarlbergliga 2017/2018 | 25. Spieltag
FC Schwarzach – Sparkasse FC BW Feldkirch
Samstag, 12.05.2018, 17.00 Uhr | Sportplatz Klosterwies
Schiedsrichter-Trio: Kojadinovic; Jurcevic, Ay

4. Landesklasse 2017/2018 | 21. Spieltag
FC Schruns 1b – Sparkasse FC BW Feldkirch 1b
Samstag, 12.05.2018, 14.45 Uhr | Sportplatz Schruns
Schiedsrichter-Trio: Ilhan; Pralic, ?

Helfende Hände gesucht.

Foto: GEPA Pictures

Ende Mai, genauer gesagt am 31.05.2018, findet das Sparkassen Schülerliga Finale im Waldstadion statt. Hierfür ist der Sparkasse FC BW Feldkirch in der Zeit zwischen 08.00 bis 13.00 Uhr noch auf der Suche nach ca. zehn freiwilligen Helfern für die Gastronomie, um einen reibungslosen Ablauf zu diesem Großturnier gewährleisten zu können. Der Sparkasse FC BW Feldkirch bedankt sich im Voraus für Eure Hilfe!

Infos & Kontakt
Traudl Göttfried
E traudl1960@live.at
M 0699 109 9 40 47

NW-Ergebnisse | KW 18 2018.

Foto: Hartmann-Mähr/BWF

Fleißig waren die Nachwuchsteams des Sparkasse FC BW Feldkirch in der 18. Kalenderwoche. Die Bilanz gestaltete sich ausgeglichen. Die gesammelten Ergebnisse lauten wie folgt:

U18 Oberes Playoff A
Sparkasse FC BW Feldkirch – SC Admira Dornbirn 1946 1:1 (1:0)
Tor BWF: Jakob Lorenz

U16 Oberes Playoff A
VfB Hohenems – Sparkasse FC BW Feldkirch 2:1 (0:0)
Tor BWF: Mehmet Dinckan

U13 Gruppe 2
FC Rätia Bludenz – Sparkasse FC BW Feldkirch A 2:4 (1:1)
Tore BWF: Kevin Emanuel Kukovec (4)

U13 Gruppe 4
SC SW Bregenz – Sparkasse FC BW Feldkirch B 6:2 (2:2)
Tore BWF: Johannes Klein, Moritz Lang

U12 Gruppe 2
FC Hörbranz A – Sparkasse FC BW Feldkirch A 4:0 (2:0)

U12 Gruppe 6
Sparkasse FC BW Feldkirch B – FC Hörbranz B 0:3 (0:2)

U11 Gruppe 3
FC Götzis – Sparkasse FC BW Feldkirch A 1:3 (0:3)
Tore BWF: Adrian Hlavinka (3)

U11 Gruppe 6
FC Au – Sparkasse FC BW Feldkirch B 2:0 (0:0)

U10 Gruppe 1
Sparkasse FC BW Feldkirch A – SCR Altach A 1:11 (0:6)

SC Austria Lustenau A – Sparkasse FC BW Feldkirch A 17:1 (12:0)

U10 Gruppe 6
VfB Hohenems B – Sparkasse FC BW Feldkirch B 4:7 (1:3)

U9 Gruppe 3
Sparkasse FC BW Feldkirch A – SC Göfis 6:1 (3:0)

U9 Gruppe 2
Sparkasse FC BW Feldkirch B – SV Gaissau B 2:8 (1:4)

U8-Heimturnier.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bericht: Marold, Fotos: Hartmann-Mähr/BWF

Bei tollen Wetterbedingungen ging das Heimturnier der U8 von Sparkasse BW Feldkirch erfolgreich über die Bühne.

Insgesamt waren 12 Teams mit am Start. Drei Teams der Heimmannschaft von BW Feldkirch. Mit dabei waren auch der SCR Altach (3 Teams), der FC Dornbirn (2 Teams), FC Hard (2 Teams) sowie SW Bregenz und SC Hohenweiler mit jeweils einem Team. Los ging das Turnier vergangenen Sonntag pünktlich um 9:30 Uhr und durch die drei Spielfelder konnte der die Veranstaltung zeitlich schnell bewerkstelligt werden. Die drei Mannschaften von Sparkasse BW Feldkirch haben sich tapfer geschlagen und blicken schon mit voller Spannung auf das Pfingstturnier in Göfis.

Biedenkapp Stahlbau GmbH unterstützt die Blau-Weißen als neuen Partner.

Willkommen in der BW-Familie!

Der Sparkasse FC BW Feldkirch begrüßt nach der Ball Beverage Packaging GmbH einen weiteren neuen Partner auf Sponsorenebene: Biedenkapp Stahlbau GmbH mit Hauptsitz in Wangen im Allgäu wird beim nächsten Heimspiel am 19. Mai 2018  erstmals auf den Matchtrikots des Traditionsvereins zu sehen sein.

„Wir freuen uns, die Biedenkapp Stahlbau GmbH als neuen Sponsor in unserem Verein zu begrüßen. Das Unternehmen ist eine Top-Adresse in der Sparte Stahl-/Industriebau und Fertigungsservice sowie ein verlässlicher Partner bei der Blechbearbeitung“, sagt BW-Obmann Bernhard Neuberger.

ÜBER DIE BIEDENKAPP STAHLBAU GMBH
Biedenkapp Stahlbau ist ein mittelständisches Unternehmen mit 80 Mitarbeitern und hat jeweils eine Niederlassung in Dornbirn und Rheineck (CH). Der Firmensitz befindet sich in Wangen im Allgäu. Der Kundenkreis umfasst Auftraggeber aus Industrie, Gewerbe und der öffentlichen Hand.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »