Sparkasse FC Blau-Weiß Feldkirch

Fußball mit Tradition. Seit 1945.

Seite 3 von 91

AUS PERSÖNLICHEN GRÜNDEN: ADRIAN MOOSBRUGGER NICHT MEHR IN BLAU UND WEISS.

Wird den Verein aus persönlichen Gründen verlassen: Adrian Moosbrugger. Foto: Sonderegger/BWF

Verteidiger Adrian Moosbrugger zählt in der Vorarlbergliga-Rückrunde nicht mehr zum Kader des Sparkasse FC BW Feldkirch.

Der Eigenbauspieler, welcher erst im Sommer 2018 vom schweizerischen FC Rüthi zum Stammverein zurückgekehrt war, hat darum gebeten, die Blau-Weißen aus persönlichen Gründen  verlassen zu wollen. Diesem Wunsch haben die Vereinsverantwortlichen entsprochen. Der 24-Jährige kam in der Hinserie auf fünf Pflichtspieleinsätze für die 1. Kampfmannschaft, fürs 1b-Team lief er einmal auf.

Herzlichen Dank für deinen Einsatz, Adi!

FROHE WEIHNACHTEN!

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Es war viel los in und um den Sparkasse FC BW Feldkirch. Die Weihnachtsfeiertage bieten nun allen Zeit zur Ruhe und Besinnlichkeit. Gleichzeitig ist dies auch Gelegenheit, sich ganz herzlich zu bedanken. Die gesamte BW-Familie sagt Danke an alle Mitglieder, Fans, Sponsoren und Partner für die Unterstützung im zurückliegenden Jahr und wünscht euch allen ein besinnliches und fröhliches Weihnachtsfest.

Nutzt die Tage, um ein wenig durchzuatmen und genießt die Zeit im Kreise eurer Liebsten. Im neuen Jahr warten wieder jede Menge spannender Herausforderungen. Wir wünschen uns, dass wir diese gemeinsam angehen und zusammen möglichst erfolgreich meistern.

In diesem Sinne …

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

1B UND JUNIORS BEIM HALLENMASTERS.

Am gestrigen Samstag, den 15. Dezember 2018, war es endlich soweit: Sowohl die 1b-Kampfmannschaft als auch unsere Juniors (= U16) starteten an jenem Tag ins 23. Sparkassen Hallenmasters Wolfurt.

Das 1b-Team beim Hallenmasters Wolfurt. Foto: Wearefootball.com

Den Anfang machte unsere zweite Garnitur, bei der Adnan Buyar sein Debüt als Cheftrainer gab. Aber auch Winterzugang Philipp Ender stand das erste Mal für seinen neuen Verein zwischen den Pfosten. Um 12.58 Uhr eröffneten Feldkirchs „Fohlen“ die Vorrunde Gruppe 3. Dort konnten Marko Coric & Co. drei Siege gegen Sulzberg 1b, Hittisau 1b und FC Dornbirn 1913 Juniors verbuchen. Lediglich in einem ungleichen Duell mit den FC RW Rankweil Juniors, die ausschließlich mit Kampfmannschaftsspieler antraten und weit weg von der Bezeichnung „Juniors“ gewesen waren, setzte es eine 3:6-Niederlage.

Somit durften sie einen Tag später (16.12.2018) in der Aufstiegsrunde 1 um einen der vier heiß begehrten Tickets kämpfen. In dieser Gruppe waren insgesamt sechs Mannschaft im Starterfeld, von denen sich die besten vier Teams  für die nächste Runde qualifizierte. Obwohl man am Ende mit drei Niederlagen dastand, durften sich die Schützlinge von Adnan Buyar über das Weiterkommen freuen. Die einzigen beiden Siege (Anm.: Hatlerdorf 1b und FC Hard Juniors) genügten, um weiter im Turnier zu bleiben, da es sich bei jenen um Jokerspiele handelte, die jeweils vier Punkte brachten. Kurz vor Weihnachten, am 21. Dezember 2018 (ab 20.45 Uhr), sind die 1b-ler wieder in der Hofsteighalle im Einsatz. Gratulation und weiter so!

Für die 1b-Kampfmannschaft am Ball: Ender Philipp; Karakoc Ahmet, Coric Marko, Rederer Matthias, Alkun Ahmet, Sulejmanagic Elvis, Simmerle Fabian, Caliskan Fatih.

Die Juniors beim Hallenmasters Wolfurt. Foto: Wearefootball.com

Nach mehr als zehn Jahren schickte der Sparkasse FC BW Feldkirch wieder eine vereinseigene U16, die von Marcel Obermoser trainiert und durch AKA-Spieler Semir Gültekin und Gastspieler Mikail Okatan (SC Tisis) verstärkt wurde, ins Turnier. Diese standen sich hauptsächlich 1b-Kampfmannschaften gegenüber, versteckten sich aber keinesfalls. Schon im ersten Gruppenspiel konnte eine solche (Anm.: SPG Kennelbach/Wolfurt) sensationell 4:1 in die Knie gezwungen werden, aber auch das SV Frastanz 1b sowie Nenzing 1b bissen sich lange Zeit an den Juniors alias U16 die Zähne aus. Beide Male stellten die Kontrahenten erst in den finalen Minuten die Weichen auf Sieg. Letztlich sollte es nicht ganz für den großen Wurf reichen, trotzdem eine grandiose Leistung des gesamten Teams rund um Cheftrainer Marcel Obermoser, auf die wir sehr stolz zurückblicken können.

Für die Juniors am Ball: Alici Envercan; Nije Ansumana, Okatan Mikail, Milojevic Luka, Aydogan Berkan, Özkan Mert, Gültekin Semir, Öztürk Berkan.

NEUER TW- UND CO-TRAINER.

Gilt als neue rechte Hand von Trainer Sabri Vural: Medo Susic. Foto: SK Austria Meiningen

Der Sparkasse FC BW Feldkirch gibt bekannt, Medo Susic als TW- und CO-Trainer unter Vertrag genommen zu haben. Susic vervollständigt somit den Trainerstab der 1. Kampfmannschaft, wird Assistenztrainer von Sabri Vural und kümmert sich zusätzlich um die Torhüter der Blau-Weißen.

Susic wurde am 26. September 1979 geboren und war seinerseits als Torhüter tätig. Angefangen hatte alles beim NK Rijeka (Kroatien), über RSC Charleroi (Belgien), FSV Frankfurt 1899 und LASK Linz kam er im Sommer 2010 nach Vorarlberg zum SC Hatlerdorf. Danach ging’s für ihn in die Vorarlbergliga zum FC Mäder, wo er auf 22 Pflichtspiele kam. Anfang des Jahres 2012 legte der 39-Jährige eine Pause von vier Jahren ein, ehe er zum SK Austria Meiningen wechselte und dort neun Mal in Vorarlbergs höchster Spielklasse im Tor stand. Im Sommer 2016 hängte der Bosnier letztlich seine Fußball- und Handschuhe an den berühmten Nagel und war bis zuletzt Torwarttrainer des SKM.

Der Sparkasse FC BW Feldkirch heißt Medo Susic in Feldkirch herzlich willkommen und wünscht ihm alles Gute für die zweite Hälfte der Saison.

BETREUER GESUCHT!

Für unsere 1. Kampfmannschaft suchen wir schnellstmöglich noch einen Betreuer zur Team-Verstärkung.

Wer Leidenschaft und Freude zum Fußball hat und gerne im Team mit jungen Menschen arbeitet, der sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Meldet euch bei Interesse einfach bei Obmann Bernhard Neuberger.

Wir freuen uns auf Dich!

Kontakt

Bernhard Neuberger

© BW Feldkirch

Bernhard Neuberger

Vorstand | gfd. Obmann

E-Mail senden

Handy: +43 660 58 60 376

ADNAN BUYAR ÜBERNIMMT BLAU-WEISSE „FOHLENELF“.

Coachte zuletzt die U16 des FC Widnau: Adnan Buyar. Foto: Privat

Adnan Buyar heißt der neue Mann auf der Trainerbank des Sparkasse FC BW Feldkirch 1b-Teams. Dieser löst den scheidenden Trainer Gert Zöhrer ab, welcher bis zur Winterpause die zweite Garnitur in der 3. Landesklasse betreute.

Der 45-jährige Unterländer trainierte bisher erfolgreich diverse Nachwuchsteams in Vorarlberg und in der Schweiz, passt daher perfekt ins Anforderungsprofil des Vereins. Die vordringlichste Aufgabenstellung wird für den erfahrenen Coach sicherlich darin liegen, die jungen Feldkircher Spieler weiter zu verbessern und so an die erste Mannschaft heran zu führen.

Der Sparkasse FC BW Feldkirch heißt Adnan herzlich Willkommen und wünscht ihm für die anstehenden Aufgaben alles Gute! 

JOACHIM XANDER NEUER VIZE-PRÄSIDENT DES VFV.

Einst Führungsperson bei den Montfortstädtern, bekleidet Joachim Xander nun das Amt des Vize-Präsidenten beim VFV. Foto: Knobel/VN

Unser ehemaliger Obmann und absoluter Blau-Weißer, Joachim Xander, folgt Josef „Joe“ Lampert als Vizepräsident des Vorarlberger Fußballverbandes (VFV) nach.

Xander, der bislang als Regionsobmann Oberes Rheintal im VFV-Vorstand tätig war, hat sich zum Ziel gesetzt, die Nachwuchsarbeit im Verband und in den Vereinen zu stärken. „Das war mir immer schon ein Anliegen, ich sehe hier eine große Möglichkeit, mich persönlich in die Verbandsarbeit einzubringen“, sagt der Feldkircher. Xander wurde in das Präsidium kooptiert, eine Wahl kann statutengemäß erst bei der nächsten Jahreshauptversammlung erfolgen.

Wir gratulieren Dir herzlich dazu, Joachim!

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »