Aktuelles zu den Spielberichten

Klick dich rein

Joker Hoti sticht in der Nachspielzeit

Yavuz Bal im Spiel gegen Meiningen
Nervenkitzel pur in der Sparkasse Arena! In der 3. Minute der Nachspielzeit entschied Adrian Hoti’s Treffer das Nachbarschaftsderby zwischen dem Sparkasse FC BW Feldkirch und dem SK Austria Meiningen. Der Spitzenreiter musste sich lange Zeit gegen den Tabellenvorletzten aus Meiningen in Geduld üben und wurde letzten Endes für die stetigen Bemühungen mit dem Lucky Punch belohnt.

Spasojevic & Co. unterliegen bissigen Koblachern

Lorenz Gorbach gegen Koblach
Keine Osterüberraschung für unseren Stadtclub: Im Gegenteil, denn die Gäste aus Koblach legten unseren Blau-Weißen durch Phillip Gisinger (40.), Alessandro Crescenti (80.) und Sinan Ayhan (95.) drei faule Eier ins Nest. Da half auch der schnelle Führungstreffer von David Schnellrieder (5.) nichts.

Mit 10 Mann 5:2 – Kantersieg in Ludesch

Im finalen Aufgalopp des Jahres demonstrierte der Herbstmeister aus der Montfortstadt einmal mehr seine Klasse, triumphierte beim SV Ludesch mit 5:2 und geht nun mit 33 Punkten in die Winterpause. Die Schnellrieder-Auswahl drückte den Walgauern mächtig den Stempel auf

Der Herbstmeister kommt aus Feldkirch

Als Aufsteiger und amtierender Landesliga-Meister in die Vorarlbergliga gestartet, darf sich der Sparkasse FC BW Feldkirch seit dem 28.10.2023 nun auch Herbstmeister in der Vorarlbergliga auf die Fahne schreiben. Die Montfortstädter konnten den Heimabschluss 2023 erfolgreich gestalten und den VfB Bezau im Waldstadion Feldkirch mit 2:0 bezwingen.

Schnellrieder-Elf unter den letzten Acht

Als Aufsteiger und amtierender Landesliga-Meister in die Vorarlbergliga gestartet, darf sich der Sparkasse FC BW Feldkirch seit dem 28.10.2023 nun auch Herbstmeister in der Vorarlbergliga auf die Fahne schreiben. Die Montfortstädter konnten den Heimabschluss 2023 erfolgreich gestalten und den VfB Bezau im Waldstadion Feldkirch mit 2:0 bezwingen.

Angstgegner besiegt!

Es ist vollbracht! Nach einer Durststrecke von neun Jahren konnte der Sparkasse FC BW Feldkirch wieder einmal auf der Sportanlage Müss Zählbares in Form von drei Punkten mit in die Montfortstadt bringen.

Feldkirch zaubert sich zu einem 4:1

Weitere drei Punkte für den Sparkasse FC BW Feldkirch! Im ersten von drei Heimspielen auf dem 4er Platz durften die Montfortstädter ein starkes 4:1 über den FC Schwarzenberg bejubeln und konnten sich somit an den Vorsaisonniederlagen revanchieren! David Schnellrieder (43., 49.), Nebojsa Spasojevic (16.) und Nikola Knestel (82.) hatten für den Oberländer Traditionsclub getroffen, Florian Dünser (36.) sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich der Gäste.

BW entscheidet Spitzenspiel in der Nachspielzeit

Was für ein Spitzenspiel! In einem emotionsgeladenen Gipfeltreffen konnte der Sparkasse FC BW Feldkirch seine Tabellenführung mit dem Last-Minute-Doppelpack von Matija Miloslavljevic untermauern und mit einem 3:2 für sich entscheiden.

K(r)ampfsieg in Sulzberg

Hart erkämpfter Arbeitssieg in Sulzberg. Die Schnellrieder-Schützlinge konnten das Gastspiel beim FC Sulzberg mit 1:0 positiv gestalten, wobei die Angelegenheit im Alpenstadion zäher vonstattenging, wie eigentlich im Vorfeld angenommen. Goldtorschütze vor 250 Zuschauern war Bader Belhaj (30.).

Fulminantes 4:0 gegen Bizau – BW weiter auf der Eins

Der Sparkasse FC BW Feldkirch konnte sein letztes Heimspiel vor dem Umzug auf den 4er Platz eindrucksvoll gestalten, bezwang den Liga-Favoriten FC Bizau glatt mit 4:0 und behauptet somit die Tabellenführung in der Vorarlbergliga. Die Blau-Weißen waren in allen Belangen den Wäldern überlegen, konnten durch Raphael Martin (14.) und Matija Miloslavjevic (42.) zwei Treffer in Durchgang Eins beisteuern, ehe Nikola Jesic (78.) und Kevin Kukovec (97.) noch weiter den Spielstand in die Höhe schraubten.

Feldkirch nach 2:0-Sieg im Walsertal Spitzenreiter

Weiterer Achtungserfolg für den Sparkasse FC BW Feldkirch! Am 5. Vorarlberliga-Spieltag holten sich die Schützlinge von Trainer Oliver Schnellrieder drei Punkte bei der SPG Großwalsertal ab und grüßen nun von der Tabellenspitze. Beim 2:0 ließen sich Bader Belhaj (63.) und Nedeljko Pantos (84.) als Torschützen feiern.

5:1 Gala gegen Riefensberg

Eine Gala jagt die nächste beim Sparkasse FC BW Feldkirch. Nach dem mehr oder weniger soliden Einzug ins Achtelfinale, wo man unter der Woche die SPG Großwalsertal 4:0 bezwingen konnte, folgte ein paar Tage später das nächste Torfestival im Waldstadion Feldkirch beim 5:1-Kantererfolg gegen den FC Riefensberg.

Niederlage im Wasserballderby

Der Sparkasse FC BW Feldkirch verlor erstmals in dieser Saison in der Vorarlbergliga – das Nachbarschaftsderby entschied der SV Frastanz mit 3:0 für sich. Die Bedingungen waren dabei aber abenteuerlich.

Nächster Derbysieg bei Glutofenhitze

DERBYSIEGER, DERBYSIEGER, HEY, HEY! Nach dem geglückten Saisonauftakt im Derby in Koblach, reitet Blau-Weiß weiter auf der Euphoriewelle und schlägt den SK Austria Meiningen nach 12-jähriger Durststrecke wieder in einem Pflichtspiel.

Pokalfight in Krumbach geht an Blau-Weiss

Der Sparkasse FC BW Feldkirch steht in der nächsten Cuprunde. Im dritten Auswärtsspiel in Folge setzten sich die Montfortstädter beim FC Krumbach mit 4:2 durch. Dabei erwies sich der Club aus der 1. Landeskasse als zäher Gegner, konnte je einmal in Führung gehen und den Ausgleich herstellen. Am Ende waren die Kräfteverhältnisse klar auf Seiten der Feldkircher.

Geglückter Saisonstart & Vorschau Krumbach

Die ersten drei Punkte sind unter Dach und Fach! Bei der Rückkehr in die Vorarlbergliga konnte der Sparkasse FC BW Feldkirch im Oberland-Derby den FC Koblach mit 1:0 in die Knie zwingen. Das Goldtor steuerte Nikola Knestel in der brandneuen Sportanlage „Im Lohma“ bei (71.).

BW erledigt 1. Runde bravourös

Das erste Pflichtspiel 2023/24 hat der Sparkasse FC BW erfolgreich gemeistert. Im Traditionsduell beim FC Rätia Bludenz fuhren die Feldkircher mit dem 7:0-Kantererfolg einen ordentlichen Sieg ein.

Wir sind Meister der Landesliga

Wir haben es geschafft: Der Sparkasse FC BW Feldkirch ist Meister der Landesliga-Saison 2022/23! Die Montfortstädter konnten den finalen Showdown völlig abgebrüht, souverän und auch in der Höhe verdient mit 7:0 für sich entscheiden. Bei diesem Titel blieb es jedoch nicht – Bruno Gervasoni durfte sich mit 29 Treffern die Torjägerkanone abholen.

Wenige Augenblick fehlten zum Verwerten des 1. Matchballs

Dramatik pur in Raggal! Den Blau-Weißen fehlten beim Gastspiel bei der SPG Großwalsertal nur wenige Sekunden zum Titel, ehe die Heimischen in der 4. Minute der Nachspielzeit zum Partycrasher avancierten. Dabei hatte alles so gut begonnen, als Ligatoptorschütze Bruno Gervasoni „die Himmelblauen“ in Führung schoss (27.).

Wiederaufstieg fixiert – Derbysieg gegen Götzis

Die Vorarlbergliga hat uns wieder: Der Sparkasse FC BW Feldkirch ist zurück und konnte nach dem schmerzlichen Abstieg vor einem Jahr direkt wieder aufsteigen. Im vorletzten Heimspiel gewann der Stadtclub das Derby gegen den FC Götzis souverän mit 4:0. Bruno Gervasoni (4., 41., 90.) und Ahmet Alkun (79.) trugen sich vor 245 Zuschauer*innen in die Torschützenliste ein.

Tolle Moral führt zu Heimsieg

Mit einer unglaublichen Willensleistung bezwang der Sparkasse FC BW Feldkirch im Heimspiel die Amateure des FC Dornbirn 1913 nach einem 0:2-Rückstand mit 3:2. Das Spitzenspiel lief allerdings nicht nach dem Geschmack der Feldkircher Elf, die nach 56 Minuten einem 0:2-Rückstand hinterherlief. Doch der schnelle Anschlusstreffer von Bruno Gervasoni sollte der Dosenöffner für die Abdalla-Auswahl werden (60.).

Drei Punkte aus dem Alpenstadion ergattert

Der neue und alte Tabellenführer der Vorarlberger Landesliga heißt Sparkasse FC BW Feldkirch. Die Montfortstädter konnten die letzte Bregenzerwald-Ausfahrt mit drei Punkten erfolgreich gestalten. Schon nach 15 Minuten hatte sich der Stadtclub einen Zwei-Tore-Vorsprung erarbeitet.

Feldkircher mit erster Heimniederlage

In dieser Spielzeit galt das Feldkircher Waldstadion als wahre Festung. Lediglich zwei Mannschaften hatten es bis dato geschafft, den Blau-Weißen ein Remis vor eigenem Publikum abzuknöpfen. Diese imposante Serie wurde am 20. Landesliga-Spieltag mit der 0:1-Niederlage gegen den FC Schwarzenberg beendet. Ein Freistoß von Ronald Zündel sorgte in einer umkämpften Landesliga-Begegnung letztlich für die Entscheidung (16.).

Hart erkämpfter Auswärtserfolg in Gaissau

Der Sparkasse FC BW Feldkirch hat die Pflicht erfüllt und beim Tabellenvorletzten Gaissau drei Punkte eingefahren. Doch der Sieg war mit einer Menge Arbeit verbunden, fiel die endgültige Entscheidung in der 90. Minute mit dem Treffer von Bruno Gervasoni. Bereits nach 3 Minuten hatte der Spitzenreiter die Führung durch Aushilfskapitän Ahmet Alkun besorgt.

Stadtderby geht klar an Blau-Weiß

Der Sparkasse FC BW Feldkirch hat seine Spitzenposition in der Landesliga eindrucksvoll behauptet – und wie: Im großen Feldkircher Stadtderby gewannen die Schützlinge von Cheftrainer Akram Abdalla gegen den „kleinen Bruder“ TSV Altenstadt vor über 700 Zuschauern in der Höhe absolut verdient mit 5:0 (3:0).

Remis im Spitzenspiel

Mit einem leistungsgerechten 1:1-Remis endete das Gastspiel des Sparkasse FC BW Feldkirch beim SV Frastanz. Obwohl die Blau-Weißen spielerisch im ersten Spielabschnitt mehr Akzente setzten, sorgten die Frastner für das erste Tor an diesem kalt-nassen Frühlingstag. Toptorjäger Igor Marjanovic schoss sein Team vom Punkt in Führung (20.).

Zwei verschenkte Punkte

Im ersten Pflichtspiel des Jahres 2023 kam der Sparkasse FC BW Feldkirch gegen den FC Kennelbach vor heimischem Anhang nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Die favorisierten Feldkircher konnten zwar in der 19. Minute durch Bruno Gervasoni in Führung gehen, verpassten es aber in der Folge, das 2. Tor zu machen, was sich am Ende schmerzlich rächte. Mit dem letzten Angriff erreichten die Unterländer in Person von Daniel Makric ein glückliches Unentschieden (91.).

Bleib immer auf dem Laufenden

Mit unserem Newsletter Service