Sparkasse FC Blau-Weiß Feldkirch

Fußball mit Tradition. Seit 1945.

MUTATIONEN: ZWEI NEUE & EIN ABGANG.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Sparkasse FC BW Feldkirch informiert über weitere Kadermutationen zur Rückrunde der diesjährigen Vorarlberger Landesliga. Mit Abdul Rahaman Mohammed und Robin Kane Hney begrüßen die Montfortstädter einen Comebacker sowie ein neues Gesicht im Waldstadion, während Shahumran Afzali nach einem halben Jahr nach Tisis weiterzieht.

Er ist zurück – wir freuen uns überaus bekannt geben zu dürfen, dass Abdul Rahaman Mohammed wieder für die Blau-Weißen stürmen wird, wie er es bereits in der Hinserie eindrucksvoll getan hatte (in 9 Partien 6 Treffer und 2 Vorlagen). Der Ghanaer wurde wenige Wochen nach dem letzten Meisterschaftsspiel in Sulz (0:2) zu einem Probetraining beim lettischen Erstligisten FK Liepāja eingeladen, wo er sich jedoch nicht für einen Profivertrag empfehlen konnte. Dank der vorbildlichen Kooperation mit der UNIQ STARS SPORTS Agency (USSA), federführend mit Herrn Christian Gutzwiller von der Gutzi Soccer Academy, ist es den Verantwortlichen gelungen, Abdul nochmals für unsere Farben auflaufen zu lassen.

Der 23-Jährige wird aber nicht allein in der Montfortstadt vorstellig werden, mit Robin Kane Hney werden die BWFans ab März 2023 ein neues Gesicht zu sehen bekommen. Der erst 17-Jährige spielt in seinem Heimatland Liberia in der höchsten Liga (Premier League) und ist derzeit der torgefährlichste Spieler der gesamten Liga. Er bringt nicht nur eine absolute Stärke am Ball mit nach Feldkirch, sondern der „Speedmaster“, wie er in Liberia genannt wird, ist auch vor allem eines – pfeilschnell. Mit diesen beiden Verpflichtungen sieht sich der Sparkasse FC BW Feldkirch in der Offensive bestens für den „harten Aufstiegskampf“ gewappnet.

Shahumran Afzali wird hingegen nicht mehr das Trikot des Oberländer Traditionsvereins zur Frühjahrsrunde 2023 tragen. Der heuer 20 Jahre werdende Offensivspieler, welcher leihweise im Sommer 2022 vom SV Schwechat kam, lief fünfmal für Feldkirch auf, wo ihm drei Treffer gutgeschrieben wurden. Beim SC Tisis hat der gebürtige Wiener sportlich eine neue Heimat gefunden und wird in der 1. Landesklasse künftig auf Torjagd gehen.

Wir bedanken uns herzlich bei Shahumran für seine geleisteten Dienste und seinen Einsatz für den Sparkasse FC BW Feldkirch wünschen ihm sportlich wie auch privat alles Gute und vor allem gute Gesundheit.

NEUES VON DEN HALLENTURNIEREN.

Foto: BWF

Die sehr stark verjüngte Juniors-Mannschaft erspielte sich beim U18-Turnier in Hard hinter der AKA U16 und dem Team Bodensee U18 (VFV Landesmeister Futsal U18) den 3. Rang.

U8 MIT 4. & 1. PLATZ IN WOLFURT.

Foto: BWF

Am 05.01.23 durfte die Sparkasse FC BW Feldkirch U8 Mannschaft in Wolfurt bei einem U8-Turnier mitwirken und belegten mit beiden Teams einen guten Platz.

Team A gelang der Einzug bis ins Halbfinale, verlor allerdings das Spiel mit 1:3. Das Team A durfte sich über den guten 4. Rang freuen. Team B stieß bis ins Finale vor und konnten mit großem Kampf den 1. Platz für sich entscheiden.

Das Trainer-Team spricht vor allem unseren Tormännern Lio Maurer und Mattis Schicker ein großes Lob aus, die an jenem Tag ihren ersten Einsatz als Torhüter hatten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

KM SCHEITERT IM HALBFINALE.

Lorenz Gorbach im Eröffnungsspiel gegen das Gaissauer 1b. Foto: Steurer/VN

Es war das große Ziel der Kampfmannschaft – die 10. Finalteilnahme am Hallenmasters Wolfurt.  Einen Tag vor dem Jahreswechsel (30.12.22) fuhr der BW-Tross in Richtung Hofsteighalle, um Geschichte zu schreiben. Einzig der Hausherr FC Wolfurt konnte bisher 10 Mal ein Endspiel erreichen.

Die Blau-Weißen eröffneten auch den Turnierabend gegen den Underdog SV Gaissau 1b. Interimstrainer Miroslav Bodrazic zückte gleich im Eröffnungsspiel den Joker, wollte mit 4 Punkten in den Abend starten. Der Auftakt wäre auch beinahe geglückt, doch die Gaissauer trafen in der letzten Minute doppelt, nachdem die Montfortstädter bis zur 10. Minute 2:0 in Front gewesen waren. Nach torloser Verlängerung gab’s letztlich im Penaltyschießen die große Überraschung in der Hofsteighalle. Die Gaissauer konnten dieses für sich entscheiden und prompt mit 4 Punkten anschreiben, während die Blau-Weißen mit hängenden Köpfen vom Hallenparkett marschierten.

Im zweiten Spiel stand man sich dem Eliteligaclub Dornbirner SV gegenüber. Die Haselstaudener schrieben nach 3 Minuten an und es entwickelte sich ein wahrer Thriller. Es ging hin und her, bis Bader Belhaj zum Ausgleich traf (7.). Danach war die Partie weiter Spitz auf Knopf, ehe Nikola Knestel in der Schlussminute zum umjubelten Siegestreffer einnetzte (10.).

Das Gruppenspiel Nummer 3 war vom Spielverlauf her beinahe exakt wie in Spiel 2. Wieder waren es die Gäste – dieses Mal der Ligakonkurrent aus Kennelbach in Person von Nico Palinic –, der nach einer Minute bereits unser junges Torhüter-Eigengewächs Clemens Vonbrül überlisten konnte. Die Kennelbacher hatten im Vorfeld den Joker gegen unsere Montfortstädter gesetzt. Ariel Germiniani glich den Spielstand in der 7. Spielminute aus, ehe Bader Belhaj ein feines Näschen besaß und die Blau-Weißen wiederum im Schlussfinish auf die Siegesstraße brachte (10.). Somit gingen die 4 Jokerpunkte aufs Konto der Feldkircher.

Im vorletzten Gruppenspiel ging es gegen den ehemaligen BW-Bomber Burhan Yilmaz und seinen SC Hatlerdorf. Trotz deutlichem Übergewicht haderten die Blau-Weißen sehr beim Torabschluss, drei 100 %-ige Gelegenheiten landeten leider nicht im Dornbirner Tor. Stattdessen besorgte erst Mehmet Gündogdu (8.) und in den letzten Sekunden Dario Bokanovic (10.) den schmeichelhaften 2:0-Sieg über Feldkirch.

So musste unbedingt im finalen Gruppenspiel gegen den FC Egg ein Sieg her, um ins große Endspiel am Dreikönigstag (06.01.23) aufzusteigen. Der Start verlief jedoch so gar nicht nach dem Geschmack von Blau-Weiß. Ein Doppelschlag der Bregenzerwälder nach wenigen Sekunden mussten die Bodrazic-Schützlinge erst einmal so richtig verdauen. Mit Fortdauer der Partie drückten die Feldkircher mächtig aufs Tempo, glichen durch Neuerwerbung Fabian Sallmayer (6.) und Ariel Germiniani (10.) noch sensationell aus. In der Verlängerung waren dann die Egger die gefeierten Sieger, nachdem Simon Lang der Goldtreffer für sich verbuchen konnte.

Am Ende blieb für den Sparkasse FC BW Feldkirch nur der 4. Endrang. Wir bedanken uns beim Veranstalter recht herzlich für das tolle, gut organisierte Turnier!

Kader Sparkasse FC BW Feldkirch: Clemens Vonbrül (TW), Ariel Germiniani, Lorenz Gorbach, Jakob Lorenz (Gastspieler), Bader Belhaj, Ansumana Njie, Nikola Knestel, Timo Dreznjak, Fabian Sallmayer

Betreuer: Miroslav Bodrazic

Diese Diashow benötigt JavaScript.

SAMBA-TRIO VERLÄSST BLAU-WEISS IM WINTER.

Danke für euren Einsatz (v. l. n. r.): Daniel Pereira, Matheus Montenegro, Arthurzinho. Foto: Sonderegger

Wenige Tage vor dem Jahreswechsel gibt der Sparkasse FC BW Feldkirch drei Winterabgänge bekannt. Die brasilianischen Akteure Daniel Pereira, Matheus Montenegro und Arthurzinho werden die Montfortstädter verlassen.

Daniel Pereira stieß gemeinsam mit Matheus Montenegro in der abgelaufenen Vorarlbergliga-Saison 2021/22 von der Nanhua University in Taiwan nach Feldkirch. Der 26-jährige Portugiese mit brasilianischem Pass kam in seiner Zeit in der Montfortstadt wettbewerbsübergreifend auf 43 Spiele für den Oberländer Traditionsverein.

Matheus Montenegro, der in der Innenverteidigung keinen Zweikampf scheute, wechselte von den Boca Júniors (Brasilien) nach Feldkirch und startete im Ländle seine zweite Auslandsstation, nachdem der 25-Jährige bereits von 2019 bis 2020 in Griechenland aktiv war. Bei den Montfortstädtern kam der Brasilianer auf 40 Einsätze (2 Tore).

Auch der technisch äußerst beschlagene und wieselflinke Arthurzinho wird den Verein zur Winterpause aus gesundheitlichen Gründen den Rücken kehren. Der 29-jährige Sambatänzer verstärkte unseren Verein ab der Frühjahrsrunde 2022 mit dem Ziel, den Ligaerhalt in der 2. Hälfte der Vorarlbergliga zu realisieren. Leider konnte er – sowie auch die beiden anderen Winterabgänge – den bitteren Gang in die Landesliga im letzten Saisonspiel nicht verhindern, obwohl er in 14 Spielen (4 Tore) beisteuern konnte. Er blieb über den Sommer hinaus im Waldstadion, kam jedoch aufgrund einer hartnäckigen und langwierigen Schambeinentzündung nur auf 4 Partien im Herbst, wo im zwei Treffer gelangen.

Doch eines haben alle drei Spieler gemeinsam: Sie durften sich – trotz des sportlichen Nackenschlags im vergangenen Sommer – als Winterkönig der Vorarlberger Landesliga feiern lassen.

Bernhard Neuberger, Obmann: „Wir bedanken uns bei allen drei Spielern für ihren Einsatz bei Blau-Weiß. Sie haben nicht nur für unsere Kampfmannschaft alles gegeben, sondern sich auch sehr bei unserem Nachwuchs akribisch eingebracht und waren sich für nichts zu schade. Wir wünschen Daniel, Matheus und Arthur sportlich wie auch privat alles Gute und viel Erfolg.“

KM ZIEHT IN DIE AUFSTIEGSRUNDE EIN.

Neuzugang Fabian Sallmayer (mit Ball) gab seine Erstvorstellung im BW-Trikot in der Hofsteighalle Wolfurt. Foto: Luggi Knobel

Der Sparkasse FC BW Feldkirch ist im Hallenmasters angekommen. Mit acht Punkten qualifizierten sich die Blau-Weißen als Drittplatzierter für die Aufstiegsrunde, die am 30. Dezember (18.30 Uhr) ausgespielt wird. Dabei reichten dem Team von Miroslav Bodrazic, welcher das Team in Wolfurt betreut, lediglich zwei Siege (inkl. einem Joker-Gewinn) bei ebenso vielen  Niederlagen. Erwähnenswert war das Debüt des erst 16-jährigen Eigengewächses im BW-Kasten, Clemens Vonbrül, der eine tadellose Vorstellung abgab.

Kader Sparkasse FC BW Feldkirch: Clemens Vonbrül (TW), Ariel Germiniani, Ahmet Alkun, Jakob Lorenz (Gastspieler), Bader Belhaj, Ansumana Njie, Nikola Knestel, Timo Dreznjak, Fabian Sallmayer

Betreuer: Miroslav Bodrazic

Diese Diashow benötigt JavaScript.

BLAU-WEISSE WEIHNACHTSGRÜSSE.

Von ganzem Herzen wünschen wir allen Mitgliedern, Fans, Sponsoren, Partnern, Spielern und natürlich auch allen anderen besinnliche und frohe Weihnachten.

Für das neue Jahr 2023 viel Gesundheit, Glück, Zuversicht und vor allem schöne Momente im Waldstadion mit unseren Blau-Weißen!

« Ältere Beiträge