Sparkasse FC Blau-Weiß Feldkirch

Fußball mit Tradition. Seit 1945.

EIN TAG VOLLER FUSSBALL.

Der letzte Samstag (18.05.19) war ein fußballreicher Tag für unsere U10. Zuerst traf die B-Mannschaft daheim gegen die starken Alterskollegen des Dornbirner SV. Trotz zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand konnte dank einer guten und kämpferischen Leistung das Spiel noch zum verdienten 2:2 ausgeglichen werden.

Wenig später trat die A-Mannschaft auswärts gegen das spielstarke Team des SCR Altach an. Auch in diesem weitestgehend sehr ausgeglichenen Spiel, in dem es nicht an Spannung und Dramatik fehlte, konnten die Jungs und Trainer trotz der letztendlich unglücklichen 2:5-Niederlage mit der Leistung sehr zufrieden sein.

Anschließend ging es dann zur Cashpoint Arena, wo einige Spieler mit ihren Eltern den Altacher Sieg im Bundesligaspiel gegen TSV Hartberg live miterleben durften.

Fotos: Müller-Weich/Föhrer/BWF

TAG DER OFFENEN TÜR BEIM 6:3 AUF DER GASTRA.

Sein Hattrick half nur bedingt: Samir Luiz Sganzerla. Foto: Lang/BWF

Trefferreicher Nachmittag in Rankweil! Der Sparkasse FC BW Feldkirch hatte im geschichtsträchtigen Oberlandderby gegen den FC RW Rankweil mit einem 3:6 (3:3) das Nachsehen. Fulminant starteten beide Oberländer Traditionsclubs ins Derby, trafen sowohl Rot- als auch Blau-Weiß jeweils im ersten Abschnitt dreimal ins gegnerische Tor. Durch haarsträubende Blackouts servierte man dem Nachbarn den Derbysieg quasi auf dem Silbertablett.  Am Tag der offenen Tür beteiligten sich Fabian Koch (2), Matthias Flatz (2) und Mathias Bechter (2) auf der einen, Samir Luiz Sganzerla (3) auf der anderen Seite.

Personal: BW-Cheftrainer Sabri Vural musste im Nachbarschaftsderby auf Elias Schatzmann, Emanuel Reiner (beide Kreuzbandriss), Jakob Lorenz (Muskelinfekt), Jonas Stieger (angeschlagen), Kay Zengin, Ahmet Tarhan (beide 1b) verzichten. Ahmet Karakoc und Semir Gültekin standen nicht im Kader.

Spielverlauf: Rund 400 Zuschauer fanden sich im Gastrastadion zu Rankweil ein, um den ewigen Oberlandschlager zwischen den Rot-Weißen und Blau-Weißen zu sehen. Die Protagonisten auf dem Feld brauchten nicht viel Anlaufzeit, waren sofort auf Betriebstemperatur. Die Elf von Sabri Vural hatte in der 3. Minute die Führung auf dem Fuß. Eine Sganzerla-Hereingabe von der linken Seite schoss Necip Bekleyen volley im Hineinrutschen auf Rankweil-Keeper Breuß, der auf der Linie mit einer sensationellen Parade sein Team vor dem frühen Rückstand bewahrte. Die anschließende Ecke zielte Mircea Erciu auf den ersten Pfosten, wo Samir Luiz Sganzerla den Fuß hinhielt und die Kirsche oben ins Eck zimmerte (4.). Der Ausgleich, welcher wenige Minuten danach fiel, war in der Entstehung äußerst glücklich. Mathias Bechter zündete auf der rechten Außenbahn den Turbo, legte an der Grundlinie in die Mitte ab, wo Marko Coric das Leder wiederum auf den Passgeber klärte. Der Mittelfeldspieler ließ das Leder auf Fabian Kock tropfen, der zum 1:1 abstaubte (9.). Fast im Torjubel der Heimischen hinein, hatten die Montfortstädter abermals zugeschlagen. Nach einem missglückten Zuspiel hatte Necip Bekleyen sich das Leder geschnappt, umkurvte seinen Gegenspieler wie eine Slalomstange. Der Stürmer drang in den Strafraum hinein, ließ dabei Ex-BW-Spieler Furkan Alkun mit einer Körpertäuschung aussteigen und kam zum Abschluss, den Markus Breuß seitwärts abklatschen ließ. Den abgewehrten Ball brachte Bekleyen nochmals hoch auf den gut positionierten Samir Luiz Sganzerla. Mit einem wunderschönen Seitfallzieher ließ der Brasilianer wenige Momente nach dem Rankler Ausgleich seinen Doppelpack folgen (12.). Kaum hatten die Jungs von der Stadionstraße das Momentun, gaben sie dieses gleich wieder ab. Deniz Erkan schickte mit einem weiten Ball Mathias Bechter auf die Reise, der sich im Rücken von Scott Eberscheg fortbewegte. Aus spitzem Winkel schoss der Wirbelwind wuchtig ins lange Eck (16.). Der pure Wahnsinn im Gastrastadion! In der 37. Spielminute bewies Deniz Erkan ein weiteres Mal Übersicht. Mit einem langen Pass in die Schnittstelle kam Matthias Flatz zu einer Möglichkeit, in Bedrängnis hebte der Bresner die Kirsche über den Kasten. Besser machte es der frühere U17-Nationalspieler 60 Sekunden später. Wieder hatte ein hohes Erkan-Zuspiel hinter die Fünferkette geklappt, Flatz zog aufs Tor, ließ mit einem gefühlvollen Heber aus 13 Metern Nikolic keine Abwehrchance (38.). Im Gegenzug servierte Necip Bekleyen einen gut getimten Lochpass Samir Luiz Sganzerla, welcher vom linken Strafraumeck zum Hattrick einschoss (40.). Mit viel Applaus wurden die beiden Mannschaften in die Pause verabschiedet.

Fast direkt nach dem Wiederanpfiff gab Fabian Koch einen Warnschuss ab, den Miljan Nikoloc spektakulär entschärfte (46.). Der Serbe war in der 74. Spielminute ein weiteres Mal der gefragte Mann bei Blau-Weiß. Einen platzierten Weitschuss von Fabian Koch konnte der Feldkircher Schlussmann gerade noch mit den Fingerspitzen um den rechten Pfosten lenken. Der daraus resultierende Corner drosch Mircea Erciu direkt vor die Füße von Mathias Bechter. Der 23-Jährige nahm an der Sechzehnerlinie Maß und drehte das Spielgerät mit viel Effet an Freund und Feind mit Hilfe des linken Pfostens in den Kasten (76.). In der 81. Spielminute unterlief dem Rumänen ein erneutes Blackout. Eine an sich harmlose Aktion, in der Erciu lediglich den Ball zu einem Abstoß abschirmen hätte sollen, endete mit einem Elfmeterpfiff, nachdem dieser Mathias Bechter mit einem klassischen „Crosscheck“ niederstreckte. Matthias Flatz lief an und verwandelte sicher (81.). Damit war jegliche Gegenwehr gebrochen. Vier Minuten später tänzelte sich Fabian Koch spielend an der Innenverteidigung vorbei und markierte sehenswert den Endstand von 6:3 für den FC RW Rankweil (85.).

Negativserie verlängert, Altenstadt feiert nächsten Derbysieg.

Ein weiteres Mal war es der zweiten Garnitur nicht gelungen, den Stadtrivalen in die Schranken zu verweisen. Mit einer ernüchternden 0:4-Niederlage endete das Stadtderby auf dem Sportplatz Amberg. Somit muss die Mission auf die kommende Saison vertagt werden.

STENOGRAMM: 29. Spieltag, 19.05.2019, 16.00 Uhr

FC RW Rankweil – Sparkasse FC BW Feldkirch 6:3 (3:3)

FC RW Rankweil: 1 Breuß; 3 Bischoff, 4 Alkun, 6 Lins, 7 Erkan, 8 Flatz, 9 Beiter, 10 Koch, 11 Pose, 14 Domig E., 15 Bechter.
Ersatz: 20 Domig D. – 12 Baldauf, 13 Manai, 17 Gassner, 18 Domig S..

Sparkasse FC BW Feldkirch: 26 Nikolic – 3 Eberscheg, 20 Coric, 5 Kara, 23 Sulejmanagic – 17 Erciu, 6 Baloteli – 18 Soares, 21 Sganzerla, 10 Schatzmann L. – 9 Bekleyen.
Ersatz: 1 Pupovac – 8 Can, 11 Egharevba, 13 Jakob.

Wechsel: Baldauf für Beiter (63.), Domig S. für Erkan (73.), Gassner für Bechter (82.) resp. Egharevba für Bekleyen (66.), Can für Sulejmanagic (76.), Jakob für Eberscheg (85.).

Tore: 0:1 Sganzerla (4.), 1:1 Koch (9.), 1:2 Sganzerla (12.), 2:2 Bechter (16.), 3:2 Flatz (38.), 3:3 Sganzerla (40.), 4:3 Bechter (75.), 5:3 Flatz (81., Elfmeter), 6:3 Koch (85.).
Gelbe Karten: – / Erciu.
Zuschauer: 400 im Gastrastadion Rankweil.
Schiedsrichter: Johannes König; Assistenten: Herwig Seidler, Pascal Schedler.

DERBY-WOCHENENDE FÜR BLAU-WEISS.

Scott Eberscheg im Luftkampf mit Rankweils Fabian Koch. Foto: Frederick Sams

Auf die beiden Kampfmannschaften des Sparkasse FC BW Feldkirch warten am Samstag bzw. Sonntag (18./19.05.2019) zwei brisante Derby-Auswärtsspiele. Während die 1b-Kampfmannschaft im „kleinen“ Feldkircher Stadtderby auf jenes des TSV Altenstadt 1b trifft,  steht bei der Kampfmannschaft das geschichtsträchtige Nachbarschaftsderby beim FC RW Rankweil auf dem Programm. Dabei verfolgen beide Teams ein und dasselbe Ziel: DERBYSIEG!

Es könnte das letzte prestigeträchtige Nachbarschaftsderby für lange Zeit auf Pflichtspielebene werden. Der FC RW Rankweil kämpft sechs Runden vor Schluss um den Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse. Von dort waren die Rankler im Jahr 2009 abgestiegen, als man 0 Punkte erreichte und ein Torverhältnis von 11:129 aufwies. Seither vergingen etliche Jahre auf der Gastra und die Rot-Weißen konnten sich mit nachhaltiger Nachwuchsförderung wieder nach oben heranarbeiten. Mit einer Partie weniger liegen die Gastra-Kicker an der 7. Position, allerdings in absoluter Schlagdistanz zu den Teams, die aktuell einen der sechs begehrten Aufstiegsplätze einnehmen. Den letzten vollen Erfolg konnten die Rot-Weißen am 07. April mit dem knappen 1:0-Heimsieg gegen Andelsbuch landen, danach setzte es drei Remis und zwei Niederlagen. Definitiv nicht mehr das Nachbarschaftsderby bestreiten wird der frühere Kapitän Andreas Schwendinger. Das Rankler Urgestein beendete zum Ende der Herbstrunde seine  Karriere, wurde am Rande seiner Auswechslung mit Standing Ovations in den Ruhestand verabschiedet. In blendender Form befindet sich Fabian Koch. Der 27-jährige Feldkircher, der einst beim SC Tisis das Fußballspielen erlernte, netzte in 25 Spielen satte 24 Mal. Mit Timo Wölbitsch und Furkan Alkun tummeln sich im Kader von Stipo Palinic zwei frühere Nachwuchsspieler von Blau-Weiß.

Nach zwei herben Pleiten gegen Fussach und die Admira wollen die Montfortstädter wieder für etwas bessere Schlagzeilen sorgen, wohlwissend, dass am Sonntag um 16 Uhr ein schweres Auswärtsspiel auf der Gastra wartet. Immerhin war das Hinspiel gegen die Rot-Weißen eines der bittersten Spiele der vergangenen Jahre. Mit einem 1:8 (!) wurde das Team von Sabri Vural nach allen Regeln der Kunst ausgeknockt. „Da war gefühlt jeder Schuss drinnen“, erinnert sich BW-Kapitän Lukas Schatzmann an jenen schwarzen Nachmittag im Waldstadion. „So darf man keine Partie bestreiten, schon gar nicht ein Derby zuhause“, fügt der Mittelfeldspieler erbost bei. Gerne würde der Sparkasse FC BW Feldkirch dem Nachbarn im Aufstiegsrennen einen Stein in den Weg legen und für einen Derbysieg sorgen. „Im Training hat man gesehen, dass die Jungs heiß sind. Jeder will eine gute Leistung abrufen. Die Motivation ist hoch“, schildert Co-Trainer Medo Susic die Lage vor dem Gastragipfel.

1b will Negativserie gegen TSV 1b endlich beenden!

Wenn am Samstagnachmittag die 1b-Kampfmannschaft beim TSV Altenstadt 1b antritt (14.45 Uhr), dann beduetet das vor allem eines: Es ist DERBYZEIT! Während die Altenstädtner beim Lauteracher 1b 1:1-Unentschieden spielte, verloren die Schützlinge von Adnan Buyar vor eigenem Publikum 0:2 gegen das Admira 1b. Mit 30 Punkten findet sich das TSV Altenstadt 1b derzeit an 7. Stelle der Tabelle wieder, auf der anderen Seite liegen die Blau-Weißen mit 18 Punkten auf Rang 12. Die zweite Garnitur bekommt es am morgigen Samstag mit ihrem absoluten Angstgegner zu tun, gewann der TSV alle bisherigen stattgefundenen Duelle. Alexander Kraher & Co. möchten der leidigen Negativserie endlich den Kampf ansagen und über den Stadtrivalen erstmals in der noch jungen Stadtderbygeschichte triumphieren.

Spieldaten:

3. Landesklasse 2018/2019 | 22. Spieltag
TSV Altenstadt 1b – Sparkasse FC BW Feldkirch 1b
Samstag, 18.05.2019, 14.45 Uhr | Sportplatz Amberg
Schiedsrichter: Yurdal Demirel; Assistenten: Werner Penn, ?

Vorarlbergliga 2018/2019 | 29. Spieltag
FC RW Rankweil – Sparkasse FC BW Feldkirch
Sonntag, 19.05.2019, 16.00 Uhr | Gastrastadion Rankweil
Schiedsrichter: Johannes König; Assistenten: Herwig Seidler, Pascal Schedler

NW-ERGEBNISSE | KW 19 2019.

Die U9 A unterlag der Austria aus Lustenau 2:6. Foto: Hartmann/BWF

Die Nachwuchsergebnisse der KW 19 kurz und knapp zusammengefasst:

U16 Oberes Playoff A
Sparkasse FC BW Feldkirch U16 – FC Dornbirn 1913 U16 1:4 (1:2)
Tor BWF: Semir Gültekin

U14 Unteres Playoff A
Sparkasse FC BW Feldkirch U14 A – FC RW Rankweil U14 3:6 (1:2)
Tore BWF: Kevin Kukovec (2), Jonas Amann

U14 Unteres Playoff D
Sparkasse FC BW Feldkirch U14 B – SG Hofsteig U14 B 13:5 (5:3)
Tore BWF: Jannik Weikl (3), Lars Matt (3), Simon Schmitt (2), Finn Marold (2), Leo Gopp, Adel Ghohari, Matteo Chronst

FC Mäder U14 – Sparkasse FC BW Feldkirch U14 B 4:5 (2:3)
Tore BWF: Finn Marold, Leo Gopp, Adel Ghohari, Simon Schmitt, Lars Matt

U13 Gruppe 4
FC Nenzing U13 – Sparkasse FC BW Feldkirch U13 1:3 (1:1)
Tore BWF: Jason Okafor, Tobias Zagler, Emir Devici

U12 Gruppe 2
Sparkasse FC BW Feldkirch U12 A – SPG Hochmontafon U12 2:1 (2:0)
Tore BWF: Tuomas Hauser, Luca Hehele

U12 Gruppe 5
Sparkasse FC BW Feldkirch U12 B – FC Viktoria 62 Bregenz U12 B 3:3 (2:1)
Tore BWF: Khairullah Nouri, Ramon Raul Ponte Araujo, Carlo Kohler

Sparkasse FC BW Feldkirch U12 B – SPG Bregenzerwald U14 Mädchen 3:1 (1:0)
Tore BWF: keine Torschützen eingelangt

U10 Gruppe 6
SG Wolfurt/Kennelbach U10 A – Sparkasse FC BW Feldkirch U10 B 16:3 (9:1)

U9 Gruppe 1
FC Lustenau 1907 U9 A – Sparkasse FC BW Feldkirch U9 A 4:8 (3:4)

Sparkasse FC BW Feldkirch U9 A – SC Austria Lustenau U9 A 2:6 (2:2)

U9 Gruppe 4
Sparkasse FC BW Feldkirch U9 B – SC Austria Lustenau U9 B -:- (-:-)*
* wurde nicht ausgetragen, da die Gäste nicht erschienen waren

RW RANKWEIL MIT GESCHENK AN NACHWUCHSABTEILUNG.

Voller Stolz präsentieren die Kids die neue ERIMA Laufleiter, die sie vom FC RW Rankweil erhalten haben. Foto: FC RW Rankweil

Bevor sich die Großen am kommenden Sonntag (19. Mai) um 16 Uhr im Rahmen des 29. Vorarlbergliga-Spieltags auf der Gastra gegenüberstehen, gab es unter der Woche eine besondere Aktion des Nachbarn. Die Rot-Weißen beschenkte die Nachwuchsabteilung des Sparkasse FC BW Feldkirch mit einer ERIMA Laufleiter als Dank dafür, weil diese die meisten Teams beim vereinseigenen 12. Raiffeisenbank Hallenturnier stellte.

Die Nachwuchsabteilung des Sparkasse FC BW Feldkirch möchte sich recht herzlich beim FC RW Rankweil für das tolle Präsent bedanken. Wir freuen uns jetzt schon auf ein packendes, spannendes und faires Nachbarschaftsderby am Sonntag bei Euch auf der Gastra! 

VFV-KINDERFUSSBALL-LEITER OLIVER MATTLE STATTETE U10 BESUCH AB.

Beim Seilziehen hatten die Kids von Markus Gorbach so richtig viel Spaß. Foto: Mattle/VFV

Zu einem erneuten Wiedersehen kam es mit VFV Kinderfussball-Leiter Oliver Mattle, nachdem der 40-Jährige bereits am 02. Mai 2019 im Waldstadion Feldkirch vorstellig war. Damals blickte er dem Nachwuchsleiter Thomas Schratter und dessen Co-Trainer Luka Milojevic über die Schulter, da Erstgenannter im Jänner dieses Jahres den Kinderkurs des früheren Profis besucht hatte.

Am Montagabend galt die Aufmerksamkeit einzig und allein Trainer Markus Gorbach, der gegenwärtig die U10 des Sparkasse FC BW Feldkirch trainiert. Markus nahm im März 2019 beim 2. Kinderkurs von Oliver Mattle teil und hatte an jenem Tag seinen Lehrauftritt für die Prüfung, die er im August antreten wird. Dank der tollen Unterstützung seiner beiden Trainerkollegen Urs Hartmann und Dominik MüllerWeich führte er sein Team 90 Minuten gekonnt durch die Einheit. Mit einem Stationsbetrieb zum Thema „Dribbeln“ wurden Spielformen 1 versus 1 bis 3 versus 3 sowie Übungsformen von Dribbeln im Viereck bis zum Dribbeln mit kleinen Toren von den Mädels und Jungs begeistert aufgenommen. Abgerundet wurde das Training, bei der die Kids überaus engagiert zu Werke gingen, mit einem tollen und lustigen Spiel, nämlich dem Seilziehen, mit anschließendem Getränk für alle. Hierbei kam der Spaß nicht zu kurz.

Der VFV-Kinderfußball-Leiter war mit dem Gesehenen mehr als zufrieden und wünschte zum Abschluss den Blau-Weißen alles Gute für die Zukunft.

STARKER GEGNER ZU GAST IN FELDKIRCH.

Am Samstag, den 11. Mai, hatte die U9-Mannschaft des Sparkasse FC BW Feldkirch die Mannschaft aus Lustenau zu Gast. Ein starker Gegner, denn die Austria hatten bisher alle Spiele gewonnen. Bis zur ersten Halbzeit konnte unsere Mannschaft noch gut mit der körperbetonten Mannschaft aus dem Unterland mithalten (2:2). Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit bekamen unsere Jungs leider zwei schnelle Gegentore (plus 2 Tore gegen Ende) und so stand es nach Abpfiff 2:6 für den SC Austria Lustenau.

Parallel hätte die zweite U9-Mannschaft gegen die B-Mannschaft der Austria spielen sollen. Leider ist es dem Lustenauer Trainer nicht gelungen die genauen Einsatzzeiten zu lesen, zumal die Lustenauer auf eine Terminverschiebung plädiert hatten (von Sonntag auf Samstag). Die Austria Lustenau U9 B trat somit nicht an. Daher fand kein Spiel statt und die zweite Mannschaft der BW-Jungs musste enttäuscht wieder in die Kabine.   ​

Fotos:  Hartmann/BWF

« Ältere Beiträge