Sparkasse FC Blau-Weiß Feldkirch

Fußball mit Tradition. Seit 1945.

Anstehende Spiele unserer Teams.

Hier findest du die anstehenden Spiele unserer Kampfmannschaften im Überblick.

Kampfmannschaft

Di, 2.8.16 | 19 Uhr | Freundschaftsspiel | FC Montlingen vs. BW Feldkirch

Sa, 6.8.16 | VFV-Cup, 1. Runde | FC Klostertal vs. BW Feldkirch

So, 14.8.16 | 17 Uhr | Landesliga | Sulzberg vs. BW Feldkirch

Sa, 20.8.16 | 17 Uhr | Landesliga | BW Feldkirch vs. SK Meiningen

Sa, 27.8.16 | Landesliga | SC Göfis vs. BW Feldkirch

Sa, 3.9.16 | 17 Uhr | Landesliga | BW Feldkirch vs. SC Fussach

Sa, 10.9.16 | 17 Uhr | Landesliga | FC Schruns vs. BW Feldkirch

Sa, 17.9.16 | 17 Uhr | Landesliga | BW Feldkirch vs. FC Thüringen

Sa, 24.9.16 | Landesliga | FC Schwarzach vs. BW Feldkirch

So, 2.10.16 | 11 Uhr | Landesliga | BW Feldkirch vs. SK Brederis


1b Mannschaft

Di, 26.7.16 | 19 Uhr | Freundschaftsspiel | BW Feldkirch 1b vs. SC Göfis 1b

Fr, 29.7.16 | 19 Uhr | Freundschaftsspiel | BW Feldkirch 1b vs. RW Rankweil 1b

Di, 2.8.16 | 19 Uhr | Freundschaftsspiel | BW Feldkirch 1b vs. SCR Altach 1b

Fr, 5.8.16 | 18.45 Uhr | VFV-Cup, 1. Runde |  FC Schlins 1b vs. BW Feldkirch 1b

Der Kader für die kommende Saison ist fixiert.

Nach den Abgängen von J. Brotzge, K. Göttfried und L. Moosbrugger kann unser Verein Sparkasse BW Feldkirch folgende Neuzugänge verzeichnen: Stefan Plut, David Sarc, Patrick Stemer und Medrado Bispo Davi sowie unser „Eigengewächs“ Nikola Pupovac der von Altach zurückkommt.

Damit haben wir, ohne unsere eigenen Talente aus den Augen zu verlieren, unsere Mannschaft gezielt verstärkt. Besonderes Augenmerk haben wir darauf gelegt, dass mit erfahrenen Spielern wie Plut und Sarc unser doch sehr junges Team mehr Sicherheit bekommt und unser Routinier Mike Zech etwas entlastet wird.

Mit diesem – wie wir glauben sehr guten Kader – sollten solche Einbrüche wie in Rückrunde der Saison 2015/16 der Vergangenheit angehören. Wir sind guter Dinge, dass wir damit unserem Ziel zumindest in der oberen Ligahälfte mitzuspielen sehr nahe kommen. Wir freuen uns auf noch mehr Derbys im Waldstadion und auf den Start in die neue Saison.

Mike Zech erhält Unterstützung für die Führung der jungen BW-Talente. | Foto: Lang

Damen: 1:0 Sieg gegen den FC Mellau.

Doch wieder das alte Leiden gegen „nur“ zehn Wälder Damen. Es war leider 90 Minuten mehr Krampf als Kampf. Laufarbeit und Kampf waren Mangelware. Hätten die Damen von Mellau etwas Glück gehabt, wäre es in der Halbzeit 0:2 gestanden, Einmal schossen sie an die Querlatte und einmal rettete unsere Torfrau Kathi Bitsche souverän aus kurzer Distanz. Unsere Chancen waren minimal. Es dauerte 86 Minuten bis Janine Gapp das 1:0 erzielte und so gewann man diese Partie mit viel Glück gegen stark spielende Wälder Damen, die sich bis zur 90. Minute mit Händen und Füßen wehrten.

FUSSBALL KANN SO SCHÖN SEIN

ELRED FAISST | Am Sonntagnachmittag genoss ich zwei Stunden Freizeit mit einem Fußballspiel. No, na, ned, werden sich jetzt einige denken. Es war ein besonderes Fußballspiel. Ein Spiel, in dem mein Sohn Christopher (wird in wenigen Tagen 10 Jahre alt) mitgespielt hat.

Für einen Papa sind die Spiele der eigenen Kinder immer besondere, doch das Spiel heute Nachmittag war noch ein wenig mehr besonders. Weil sich zwei U11-Mannschaften gegenüber gestanden sind, die den Spaß am Sport gelebt haben. Mit vielen Toren, mit vielen Torszenen! Das war ganz einfach supergeil zum Anschauen. Wie das Spiel ausgegangen ist, weiß ich nicht wirklich, das hat ja ohnehin keine besondere Bedeutung. Die Kids haben mir nach dem Spiel gesagt, dass sie Riesenspaß gehabt hätten.

Wenn da freilich nicht ein paar Eltern gewesen wären. Die schon mit dem Resultat (? – keine Ahnung) nicht einverstanden waren. Die mit dem Schiedsrichter (hat sein 4. Spiel überhaupt geleitet) nicht einverstanden waren. Die höchst deutlich die Umwelt den Frust über das Geschehene wissen ließen. Und damit einen wunderschönen Fußballnachmittag zumindest in Frage gestellt haben. Bei mir haben sie das nicht geschafft. Für mich steht immer noch das Gesehene, das so positiv war, im Vordergrund. Deshalb bleibt nur ein (!) Schlusssatz: Gratulation an die Kids von RW Rankweil und BW Feldkirch – und ich weiß immer noch nicht, wer gewonnen hat . . .

Kommentar von Elred Faisst
Quelle: www.vsport.at

Damen: 1:0 Niederlage gegen Bludenz.

Leider schon wieder 1:0 gegen Bludenz verloren, wie in der Runde zuvor. Die erste Halbzeit gehörte mehr oder weniger den Gästen, doch zwingende Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware.
Nach der Halbzeit wurden wir etwas stärker, doch weiter als bis zum 16er kamen wir nicht. In der 54. Minute erzielten die Gäste dann durch einen Kopfball ins lange Eck das 1:0. Bis 20 Minuten vor Schluss ging auf beiden Seiten nicht viel, dann rafften wir uns nochmal auf, spielten meistens nur noch in der Hälfte der Gäste, brachten aber das Runde leider nicht mehr im gegnerischen Tor unter. So blieb es leider beim 1:0 Endstand.

Nächstes und letztes Spiel in Feldkirch
am kommenden Sonntag
um 16.30 Uhr gegen Mellau

Spielbericht zum Match gegen Kennelbach.

Wie so oft in dieser Saison. Die bessere Mannschaft ging als Verlierer vom Platz. Wer nicht im Stadion war, wird es nicht glauben, aber es wurde von unserer Mannschaft wirklich sehr sehenswerter Fußball geboten. Kennelbach kam gar nicht aus der eigenen Hälfte raus, so groß war der Druck von Sparkasse BW Feldkirch. Und jetzt kommt wieder der Konjunktiv …hätten wir!

Naturgemäß sehe ich so ein Spiel nicht objektiv, doch wenn ich nach dem Match von Kennelbacher Spielern und Zuschauern angesprochen werde, sie mir zu der gezeigten Leistung gratulieren, ihre Verwunderung darüber aussprechen, dass Sparkasse BW Feldkirch nicht weiter oben mitspielt und von einem unverdienten Sieg sprechen, dann übertreibe ich sicher nicht, mit dem was ich im ersten Absatz geschrieben habe.

Doch der unverbesserliche Optimist der ich bin, heißt die Devise weiterhin nach vorne zu schauen, den Fokus auf die nächste Saison zu richten und irgendwann kommt das Quäntchen Glück auch wieder ins Waldstadion zurück.

Bernhard Neuberger

BBM_4020

„Unsere Devise lautet weiterhin nach vorne zu schauen, den Fokus auf die nächste Saison zu richten und irgendwann kommt das Quäntchen Glück auch wieder ins Waldstadion zurück.“ – Bernhard Neuberger | Foto: Lang

Damen: 2:2 gegen den FC Vorderland 1b.

Es war von Beginn an eine flotte Partie. Wir hatten die erste Halbzeit mehr vom Spiel. Leider blieben, wie in den letzten Spielen, wieder Großchancen ungenutzt , man hätte doch zur Halbzeit schon mindestens 3:0 führen können. In der 15. Minute schoss Jana Sachs alleine vor der Torfrau daneben. In Minute 20 stand Sabrina Lerchbaumer auch alleine, traf aber leider nur den Pfosten. Dann erzielte in der 30. Minute Jana Sachs endlich das erlösende 1:0. So ging es in die Halbzeit.

Danach ging es gleich flott weiter. In der 47. Minute erzielte Jana Sachs mit einem Schuss ins kurze Eck das 2:0. Leider war man sich dann leider wohl zu sicher uns schaltete einen Gang zurück. Da ließ sich der Gegner nicht lange bitten. In der 49. Minute gelang ihnen der Anschlusstreffer zum 2:1 und in der 57. Minute gar das 2:2. Nun hatte der Gegner die Oberhand und machte Druck. Unsere Damen waren geschockt und taten sich schwer, standen zu weit vom Gegner weg und bewegten sich zu wenig. In der 70. Minute hatte Jana Sachs wieder eine gute Torchance. Doch leider schoss sie nach einem herrlichen Konter mit einem tollen Querpass in die Mitte den Ball am Tor vorbei. Danach versuchte es Jennifer Voit alleine von rechts, wieder nichts.

Die Schlussphase gehörte dann ganz den Gästen, ein Mal Querlatte und zwei bis drei gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch von unserer starken Torfrau Franziska Fend zunichte gemacht wurden. So blieb es beim 2:2 Endstand.

Nächstes Spiel
auswärts gegen den ESV Bludenz
Sonntag, 5. Juni um 14 Uhr

« Ältere Beiträge